vergrößernverkleinern
In der MLS sollen ab 2022 28 Mannschaften spielen ©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die amerikanische Major League Soccer plant auch in Zukunft weiter zu wachsen. Ab 2022 sollen US-Medienberichten zufolge 28 Teams in der MLS spielen.

Die MLS plant offenbar eine Aufstockung auf 28 Teams. 

Die Regionalzeitung St. Louis Post-Dispatch berichtete vergangene Woche bereits über die Gründung eines Klubs im US-Bundesstaat Missouri. Die MLS kündigte für Dienstag eine Pressekonferenz in St. Louis mit dem Ligabeauftragten Don Garber an. 

Der FC Cincinnati spielt seit der aktuellen Saison in der mit 24 Teams angehörigen höchsten Spielklasse der USA und Kanadas. Inter Miami, Verein von Englands Fußball-Ikone David Beckham, und ein Team aus Nashville/Tennessee werden im nächsten Jahr ihr Debüt geben, ab 2020 folgt ein Klub aus dem texanischen Austin. Der Einstieg für St. Louis ist demnach für 2022 geplant.

Anzeige

Die letzte Spitzenmannschaft im Fußball in der Großstadt am Mississippi waren die St. Louis Stars, die bis 1977 in der damalig erstklassigen North American Soccer League spielten. In St. Louis sind derzeit das Baseballteam St. Louis Cardinals aus der MLB und Stanley-Cup-Sieger St. Louis Blues aus der Eishockeyliga NHL beheimatet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image