vergrößernverkleinern
Bastian Schweinsteiger und Chicago Fire mussten sich erneut mit einem Remis begnügen
Bastian Schweinsteiger wurde in der vergangenen Woche zum zweiten Mal Vater © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Erst vor wenigen Tagen ist Bastian Schweinsteiger Vater geworden. Bei seinem Comeback für Chicago darf sich über einen Last-Minute-Punkt freuen.

Der frühere Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat im Spiel nach der Geburt seines zweiten Sohnes mit Chicago Fire einen Punkt geholt.

Das Team aus Illinois rettete in der nordamerikanischen Profiliga MLS bei Columbus Crew mit einem Last-Minute-Treffer ein 1:1 (1:0).

Schweinsteiger spielte in der Innenverteidigung durch und kassierte in der 82. Minute die Gelbe Karte.

Anzeige

Chicago droht Play-offs zu verpassen

Nach dem Führungstreffer von Pedro Santos (27.) gelang Przemyslaw Frankowski der späte Ausgleich (90.+4). Mit 34 Punkten belegt Chicago in der Tabelle der Eastern Conference lediglich den zehnten Platz direkt vor Columbus (31).

Der für die Teilnahme an den Play-offs benötigte siebte Rang liegt vier Zähler entfernt, allerdings hat der Toronto FC zwei Spiele weniger absolviert.

Meistgelesene Artikel

Zuletzt hatte Schweinsteiger die Niederlage bei New England Revolution (1:2) verpasst, da sich der 35-Jährige mit Ehefrau Ana Ivanovic auf die Geburt vorbereitete.

Das erste gemeinsame Kind des Paares war im März 2018 zur Welt gekommen. Im Juli 2016 hatten Schweinsteiger und Ivanovic in Venedig geheiratet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image