vergrößernverkleinern
Der gebürtige Madrilene Alvaro Morata wechselte 2014 von Real zu Juventus Turin
Der gebürtige Madrilene Alvaro Morata wechselte 2014 von Real zu Juventus Turin © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Champions-League-Finalist Juventus Turin bleibt das Verletzungspech treu: Nach dem Ausfall von Weltmeister Sami Khedira (Oberschenkelverletzung) muss der italienische Rekordmeister rund 30 Tage auf seinen Angreifer Alvaro Morata verzichten.

Wie der italienische Champion auf seiner Internetseite mitteilte, stellten sich Schmerzen im Training beim 22-jährigen Spanier als Muskelfaserriss in der linken Wade heraus.

Damit fehlt Morata beim italienischen Supercup am kommenden Samstag gegen Lazio Rom sowie zum Saisonauftakt gegen Udinese Calcio in zweieinhalb Wochen.

Anzeige

Khedira muss rund zwei Monate pausieren.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image