vergrößernverkleinern
FBL-ITA-SERIEA-BOLOGNA-JUVENTUS
Blaise Matuidi erzielte in Bologna den 3:0-Endstand © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Mit einem klaren Auswärtssieg in Bologna hat sich Juventus Turin auf Platz 2 vorgeschoben. Während Sami Khedira dabei war, musste Benedikt Höwedes passen.

Der italienische Rekordmeister Juventus Turin bleibt in der Serie A dem neuen Spitzenreiter SSC Neapel auf den Fersen. Am 17. Spieltag gewann die "Alte Dame" mit Sami Khedira in der Startelf beim FC Bologna ungefährdet mit 3:0 (2:0).

Miralem Pjanic (27.), der frühere Bayern-Angreifer Mario Mandzukic (36.) und Blaise Matuidi (64.) waren für Juve erfolgreich, das mit einem Punkt Rückstand auf Napoli (42) den zweiten Tabellenplatz kletterte.

Napoli schickt drei Warnungen an RB Leipzig

Benedikt Höwedes, der von Schalke 04 zunächst für eine Saison an die Bianconeri ausgeliehen ist, stand Trainer Massimiliano Allegri wegen eines Muskelfaserrisses weiter nicht zur Verfügung.

Neapel, im Februar Gegner von RB Leipzig in der Zwischenrunde der Europa League, hatte sich am Samstag beim FC Turin mit 3:1 (3:0) keine Blöße gegeben und die Tabellenführung übernommen, nachdem der vorherige Primus Inter Mailand 1:3 (1:1) gegen Udinese Calcio verloren hatte. Mit 40 Zählen ist Inter nur noch Tabellendritter.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image