Ronaldo: "Ich bin anders als alle anderen"
teilenE-MailKommentare

Turin - Cristiano Ronaldos neuer Klub Juventus Turin hat die angekündigte Party für seine Ankunft abgesagt. SPORT1 weiß, was der wahre Grund dafür ist.

Juventus Turin wollte Superstar Cristiano Ronaldo mit einer unvergesslichen Party empfangen. CR7 hätte eigentlich zu Feuerwerk, Lichtspielen und Musik offiziell vorgestellt werden sollen. "Eine Nacht im Hollywood-Stil für Ronaldo", schrieb die Gazzetta dello Sport.

Doch der Plan, erstmals zur Vorstellung eines einzigen Juventus-Spielers das Turiner Stadion zu öffnen, wurde abgesagt - aus Sicherheitsgründen, wie der Verein verlauten ließ.

Nach SPORT1-Informationen gibt es jedoch einen anderen Grund: Ronaldo wollte aus Respekt vor den Fans von Real Madrid keine große Präsentation und Party im Allianz-Stadion, da er sich von den Anhängern seines Ex-Klubs noch nicht verabschieden konnte.

Stattdessen empfangen die Italiener den fünfmaligen Weltfußballer am Abend mit einer Pressekonferenz.

Ronaldo-Hype in Turin

Zuvor absolvierte er den obligatorischen Medizincheck. Bei seiner Ankunft am medizinischen Institut von Juventus Turin war er von Hunderten Fans frenetisch gefeiert worden. Der Portugiese genoss unter "Cristiano, Cristiano"-Sprechchören ein Bad in der Menge und gab Autogramme. Dann unterzog sich Ronaldo den obligatorischen Untersuchungen.

Schon am frühen Montagmorgen hatten sich die Fans vor dem Institut versammelt. Rund um das Stadion wurden schärfste Sicherheitskontrollen ergriffen. 31 Millionen Euro netto wird Ronaldo von Juve in den nächsten vier Jahren erhalten.

Ronaldo-Mania! Juve-Fans machen schon den CR7-Jubel

Ronaldo war am Sonntagabend und damit einen Tag früher als geplant in seiner neuen sportlichen Heimat gelandet. Kurz vor 18.00 Uhr setzte der Juventus-Neuzugang mit einer kleinen Maschine auf dem Flughafen Caselle in der norditalienischen Stadt auf. Begleitet wurde er von seiner Lebensgefährtin Georgina und von der Mutter Dolores.

Ursprünglich war Ronaldos Ankunft erst für Montag erwartet worden. Wie italienische Medien berichteten, speiste der 33-Jährige am Abend mit den Juve-Spitzenmanagern und dem portugiesischen Juve-Zukauf Joao Cancelo im Restaurant eines renommierten Golfklubs in Turin.

  

Nächste Artikel
previous article imagenext article image