vergrößernverkleinern
Cristiano Ronaldo (v.) traf bei Lazio Rom kurz vor Schluss zum 2:1-Sieg für Juventus
Cristiano Ronaldo (v.) traf bei Lazio Rom kurz vor Schluss zum 2:1-Sieg für Juventus © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Juventus wahrt im Topspiel bei Lazio Rom mit einiger Mühe seine weiße Weste. Emre Can unterläuft ein kurioses Eigentor, Cristiano Ronaldo bleibt eiskalt.

Juventus hat trotz einer über weite Strecken enttäuschenden Leistung im Topspiel bei Lazio Rom seine weiße Weste in der Serie A gewahrt und dank Cristiano Ronaldo den 19. Sieg im 21. Saisonspiel eingefahren.

Der Superstar der Alten Dame traf in der 88. Minute per Elfmeter zum 2:1-Sieg in der italienischen Hauptstadt, nachdem ein Eigentor von Emre Can (59.) die Turiner zunächst ins Hintertreffen gebracht hatte.

ANZEIGE: Internationaler Fußball live bei DAZN - jetzt Gratismonat starten!

Anzeige

Als entscheidend für die Wende erwies sich bei Juventus letztlich die Einwechslung von Joao Cancelo: Der Portugiese wurde in der 70. Minute für den blassen Ex-Münchner Douglas Costa eingewechselt, erzielte kurz darauf das 1:1 (74.) und holte kurz vor Schluss den Elfmeter zum Siegtreffer heraus.

Mit nun 59 Punkten aus 21 Spielen führt das Team von Trainer Massimiliano Allegri die Tabelle der Serie A weiterhin souverän an, der erste Verfolger aus Neapel hat nach dem 0:0 bei Milan bereits elf Punkte Rückstand.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image