vergrößernverkleinern
US Citta di Palermo v AS Cittadella - Serie B
US Citta di Palermo v AS Cittadella - Serie B © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Italiens Fußball-Verband greift durch. Nachdem im Management von US Palermo in der Vergangenheit Unregelmäßigkeiten auftraten, wird der Klub dafür hart bestraft.

Hammer-Urteil im italienischen Fußball!

Zweitligist US Palermo ist vom heimischen Verband zum Zwangsabstieg in die drittklassige Serie C verurteilt worden. Wie Italiens Verband offiziell bekannt gab, wurde Palermo vom dritten auf den letzten Platz der Serie B strafversetzt.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Grund für die harte Strafe ist eine Reihe von Unregelmäßigkeiten im Management des Klubs. Palermos ehemaliger Klubchef Maurizio Zamparini, dem Bilanzfälschungen in den Spielzeiten 2014 bis 2017 vorgeworfen werden, wurde mit einem fünfjährigen Berufsverbot belegt.

Zamparini war 2017 von seinem Amt zurückgetreten.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel

Palermo verpasst Aufstiegsrunde  

Das Urteil trifft das Team aus Sizilien ganz besonders hart. Denn als Dritter der laufenden Saison hätte US Palermo eigentlich in einer Relegationsrunde der Dritt- bis Achtplatzierten um den Aufstieg in die Serie A spielen können.   

In der Serie B steht Palermo unterdessen nicht als einziger Sünder da. Foggia Calcio steigt als Drittletzter ebenfalls ab, nachdem der Verein mit einem Abzug von sechs Punkten wegen Geldwäsche belegt wurde. Ohne den Punktabzug hätte Foggia die Klasse knapp gehalten.  

Nächste Artikel
previous article imagenext article image