vergrößernverkleinern
Romelu Lukaku wird immer wieder Opfer rassistischer Aussagen
Romelu Lukaku wird immer wieder Opfer rassistischer Aussagen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Inter-Profi Romelu Lukaku wird erneut Opfer einer rassistischen Beleidigung. Ein italienischer TV-Experte vergreift sich gegenüber dem Belgier gewaltig im Ton.

Die Rassismus-Skandale um Romelu Lukaku nehmen kein Ende. Immer wieder wurde der Belgier in der Vergangenheit Opfer rassistischer Aussagen, nun hat sich ein italienischer TV-Experte eine unglaubliche Aussage geleistet.

Luciano Passirani von TopCalcio24 hatte eigentlich zu einer Lobeshymne auf den Stürmer angesetzt. "Ich sehe aktuell keinen anderen Spieler wie ihn in Italien. Ich mag ihn wirklich sehr", lobte Passirani, dann folgte die unrühmliche Aussage.

Jetzt das aktuelle Trikot von Inter Mailand bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

"Der einzige Weg ihn zu stoppen, ist, ihm zehn Bananen zu geben, die er essen kann", so der Experte weiter. Inzwischen wurde Passirani von seinem Sender suspendiert.

Meistgelesene Artikel

Im Spiel gegen Cagliari wurde der Inter-Profi Lukaku bereits mit Affenlauten beleidigt. Später wurde dieses Verhalten sogar von den Inter-Ultras verteidigt. Demnach seien derartige Aktionen ein probates Mittel, um Spieler der gegnerischen Mannschaft aus dem Konzept zu bringen. 

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Nächste Artikel
previous article imagenext article image