Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Cristiano Ronaldo führt Juventus Turin wieder an die Tabellenspitze der Serie A. Gegen Genua trifft der Superstar in der Nachspielzeit vom Elfmeterpunkt.

Cristiano Ronaldo hat den italienischen Rekordmeister Juventus Turin wieder an die Tabellenspitze der Serie A geschossen.

Meistgelesene Artikel

Der Superstar entschied ein wildes Spiel gegen den CFC Genua - mit einem verwandelten Elfmeter in der fünften Minute der Nachspielzeit sorgte er für das 2:1 (1:1). Juve spielte fast die gesamte zweite Halbzeit in Überzahl, insgesamt gab es drei Platzverweise.

DAZN gratis testen und Fußball-Highlights aus der Serie A live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Damit verdrängte Juve wieder Inter Mailand von der Tabellenspitze, das am Dienstag ein 2:1 (1:0) bei Brescia Calcio vorgelegt hatte. Turin hat einen Zähler mehr als Inter auf dem Konto, Genua belegt Platz 17.

Leonardo Bonucci (36.) brachte Turin am Mittwoch per Kopf in Führung, Cristian Kouame (41.) glich noch vor der Pause aus. Der Abschluss des Ivorers wurde abgefälscht, Juve-Keeper Gianluigi Buffon war ohne Abwehrchance.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Nach der Gelb-Roten Karte gegen Genuas Francesco Cassata (51.) spielte Turin fortan in Überzahl. Auch Federico Marchetti, Ersatzkeeper der Gäste, sah Rot (61.).

Beim Titelverteidiger aus Turin musste Adrien Rabiot (87.) ebenfalls mit Gelb-Rot vom Platz. Dann bewies Ronaldo vom Elfmeterpunkt Nervenstärke.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image