vergrößernverkleinern
Cristiano Ronaldo wird gegen Atalanta Bergamo geschont
Cristiano Ronaldo wird gegen Atalanta Bergamo geschont © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Cristiano Ronaldo wird für Juventus Turin gegen Atalanta Bergamo voraussichtlich nicht zum Einsatz kommen. Trainer Maurizio Sarri erklärt die Gründe für die Entscheidung.

Ohne Superstar Cristiano Ronaldo tritt Italiens Rekordmeister Juventus Turin am Samstag zum Auswärtsspiel bei Atalanta Bergamo an.

Der Portugiese werde "zu 99 Prozent nicht zum Einsatz kommen", sagte Trainer Maurizio Sarri am Freitag bei einer Pressekonferenz in Turin.

Ronaldo klagt über Knieprobleme

"Beim ersten Spiel mit der portugiesischen Nationalelf ist es Ronaldo besser gegangen, beim zweiten hatte er wieder Probleme. Wir bemühen uns, das in den Griff zu bekommen. Ziel ist es, dass er in der Champions League gegen Atletico Madrid wieder dabei ist", sagte Sarri. Ronaldo, der über Knieprobleme klagt, absolviert derzeit ein Spezialtraining.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel

Sarri dementierte derweil Meinungsverschiedenheiten mit Ronaldo, den er zuletzt zum Ärger von CR7 zweimal ausgewechselt hatte. Es bedürfe keiner Klärung mit Ronaldo, betonte er. Sarri erklärte, er kenne die Reaktion ausgewechselter Spieler. "Man muss warten, dass die Wut abkühlt", meinte der Coach.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image