vergrößernverkleinern
Die Spieler von Pescara Calcio trugen bis zum Anpfiff einen Mundschutz wegen des Coronavirus in Italien
Die Spieler von Pescara Calcio trugen bis zum Anpfiff einen Mundschutz wegen des Coronavirus in Italien © imago images / LaPresse
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In Italien greift das Coronavirus weiter um sich. In der Serie B lief Pescara sogar mit Mundschutz ein. Vor Anpfiff entfernte das Team diese jedoch.

Beim Zweitligaspiel in Italien zwischen Benevento Calcio und Pescara Calcio, lief das Gästeteam am Sonntagabend mit Mundschutz auf.

Um sich selbst und den Gegner vor dem Coronavirus zu schützen, hieß es in einem Statement. In Italien wurden zuletzt etliche Spiele verschoben. Sogar ein vorzeitiges Saisonende wird derzeit diskutiert

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Vor Anpfiff nahmen die Akteure die Masken dann jedoch ab, da der Schiedsrichter die Spieler darum bat. Ein Mundschutz ist, ähnlich wie Ketten oder sonstiger Schmuck, während des Spiels nicht erlaubt.

Anzeige

Am Ende nützte dieser Schutz, zumindest aus sportlicher Sicht, nichts. Benevento gewann klar und deutlich mit 4:0.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image