Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Coronavirus legt den italienischen Fußball komplett lahm. Der Spielbetrieb der italienischen Fußballligen, darunter auch die Serie A, wird vorübergehend eingestellt.

Der Coronavirus legt den Sport in Italien lahm. Die Serie A wurde vorübergehend unterbrochen.

Um die fortschreitende Ausbreitung des Coronavirus in den Griff zu bekommen, hat Italien die Sperrmaßnahmen auf das gesamte Land ausgeweitet. Betroffen davon sind auch sämtliche Mannschaftssportwettbewerbe. Diese werden bis zum 3. April ausgesetzt, wie Italiens Nationales Olympisches Komitee (CONI) am Montagabend bekannt gab.

Conte: "Tifosi müssen das akzeptieren"

"Es gibt keinen Grund, die Sportveranstaltungen fortzusetzen, und ich denke dabei an die Fußballmeisterschaft. Es tut mir leid, aber alle Tifosi müssen das akzeptieren", sagte der italienische Premierminister Giuseppe Conte. Ob die Spiele der Champions League und der Europa League ebenfalls betroffen sind, erläuterte Conte nicht.

Anzeige

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

CONI teilte mit, dass internationale Wettbewerbe, sowohl für Vereine als auch für Nationalmannschaften, die nicht in die Zuständigkeit des Italienischen Nationalen Olympischen Komitees fallen, durch diese Entscheidung des Nationalen Olympisches Komitees nicht tangiert seien.

Italien hat nach China die höchste Zahl an nachgewiesenen Covid-19-Toten. Die Zahl der Todesopfer in Italien kletterte bis Montagabend auf 463. Mehr als 9000 Menschen sind infiziert.

Bereits am vergangenen Wochenende wurden die Spiele der Serie A unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Juventus Turin schlug Inter Mailand im Spitzenspiel ohne Zuschauer mit 2:0.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image