Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Juventus sichert sich den ersten Titel der Saison und gewinnt die Supercoppa gegen die SSC Neapel. Cristiano Ronaldo stellt einen Weltrekord auf.

Cristiano Ronaldo hat sich den nächsten Eintrag in den Geschichtsbüchern gesichert!

Der Stürmer von Juventus Turin erzielte beim 2:0 (0:0) seiner Mannschaft gegen Neapel in der Supercoppa den Führungstreffer und stellte damit einen Weltrekord auf. 

Ronaldo stellt Tor-Weltrekord auf

Der Portugiese traf in der 64. Minute zum 1:0, der Abstauber aus fünf Metern nach einer Ecke war der 760. Treffer des Superstars als Profi - so viele Tor erzielte noch niemand! 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Ronaldo überflügelte am Mittwochabend Josef Bican. Der tschechische Stürmer kam in einer vom Zweiten Weltkrieg unterbrochenen Karriere auf 759 Tore. Es folgen Pelé (757), Romario (749) und Lionel Messi (719).

Meistgelesene Artikel

Für Juventus war es der erste Titel der Saison und für Coach Andrea Pirlo der erste Triumph als Trainer. Álvaro Morata sorgte in der Nachspielzeit für die Entscheidung.

Für Napoli war es ein bitterer Abend. Lorenzo Insigne schoss in der 80. Minute einen Foulelfmeter neben das Tor und verpasste so den möglichen Ausgleich.

Juve wollte im Oktober kampflos gegen Napoli siegen

Dabei war es ein brisantes Duell. Noch im Oktober hatte Juve kampflos mit 3:0 gegen Neapel gewonnen, da der Gegner aufgrund von Corona-Fällen nicht nach Turin reisen durfte.

Die Alte Dame zeigte sich dabei wenig kooperativ und bestand auf den Erfolg am Grünen Tisch. Erst im Dezember erklärte das höchste Sportgericht in Italien, dass die Begegnung doch nachgeholt werden muss. Beide Klubs mögen sich seit diesem Vorfall noch weniger. Ohnehin verachten sich die Fans der beiden Top-Klubs seit vielen Jahren.

Lange Zeit war das Duell der Rivalen ein umkämpftes Spiel mit wenigen Großchancen. Für Juve hatte Federico Bernardeschi mit einem Kopfball in der 46. Minute zunächst die beste Chance, Neapels Keeper David Ospina reagierte aber großartig.

Auf der Gegenseite vergab Irving Lozano mit einem Flugkopfball die beste Möglichkeit und scheiterte an Wojciech Szczesny (28.).

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Die beiden Mannschaften, die in der Serie A den Top-Teams aktuell etwas hinterherlaufen, neutralisierten sich anschließend. (Tabelle der Serie A)

Gattuso und Pirlo erstmals im Trainer-Duell

Das dürfte auch daran gelegen haben, dass sich die beiden Trainer sehr gut kennen. Juve-Coach Pirlo wurde zum Beispiel 2006 gemeinsam mit Napolis Cheftrainer Gennaro Gattuso Weltmeister.

Das Duo pflegt eine lange Freundschaft, an der Seitenlinie war es ihr erstes direktes Duell. Dank Ronaldos Treffer aus fünf Metern nach einer Ecke und der Entscheidung durch Morata jubelte am Ende Pirlo.

Die Supercoppa wurde nicht wie in den vergangenen Jahren im Ausland ausgetragen, gespielt wurde diesmal in Reggia Emilia.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image