vergrößernverkleinern
Cristiano Ronaldo vergab gute Chancen, das Spiel frühzeitig für Juventus Turin zu entscheiden
Cristiano Ronaldo vergab gute Chancen, das Spiel frühzeitig für Juventus Turin zu entscheiden © AFP/SID/MARCO BERTORELLO
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Rekordsieger Juventus Turin steht zum 20. Mal im Finale des italienischen Fußballpokals. Cristiano Ronaldo verpasst die frühzeitige Entscheidung für die Alte Dame.

Rekordsieger Juventus Turin steht zum 20. Mal im Finale des italienischen Fußballpokals.

Im Halbfinal-Rückspiel gegen Inter Mailand reichte dem Team um Superstar Cristiano Ronaldo eine Nullnummer zum Weiterkommen. (Das Spiel zum Nachlesen im SPORT1-Liveticker) Das Hinspiel hatte Juve in der Vorwoche auswärts 2:1 gewonnen. 

Ronaldo hätte im Derby D'Italia alles klarmachen können, scheiterte aber bei zwei Großchancen an Inter-Schlussmann Samir Handanovic (64./70.).

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Aber auch die Mailänder ließen gute Gelegenheiten liegen. Turin verteidigte in der Schlussphase leidenschaftlich.

Juventus Turin: Finale gegen Robin Gosens?

Im Endspiel der Coppa Italia trifft der 13-malige Pokalsieger Juventus am 19. Mai in Rom auf Atalanta Bergamo mit dem deutschen Nationalspieler Robin Gosens oder die SSC Neapel.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Das Hinspiel endete 0:0, die Entscheidung fällt am Mittwoch (Coppa Italia, Halbfinale: Atalanta Bergamo - SSC Neapel, ab 20.45 Uhr im SPORT1-Liveticker).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image