vergrößernverkleinern
Cristian Molinaro stand von 2010 bis 2014 beim VfB Stuttgart unter Vertrag
Cristian Molinaro stand von 2010 bis 2014 beim VfB Stuttgart unter Vertrag © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Venedig ist zurück in der Serie A. In einem dramatischen Playoff-Rückspiel gegen Cittadella macht Venedig die Rückkehr in die höchste Spielklasse perfekt..

Der FC Venedig kehrt nach 19 Jahren und einem zwischenzeitlichen Absturz in die Viertklassigkeit in die italienische Serie A zurück.

Dem Team aus der Lagunenstadt reichte am Donnerstag in einem hochspannenden Playoff-Rückspiel um den Aufstieg gegen den Nachbarn AS Cittadella ein 1:1 (0:1).

Ex-Stuttgarter Molinaro steigt mit Venedig in Serie A auf

Das Hinspiel hatte Venedig mit 1:0 für sich entschieden. Die Mannschaft um den Ex-Stuttgarter Cristian Molinaro hätte sich im Rückspiel aufgrund des besonderen Modus auch eine 0:1-Niederlage erlauben können, da bei Gleichstand nach Hin- und Rückspiel keine Verlängerung gespielt wird, sondern sich das Team durchsetzt, das in der regulären Saison in der Abschlusstabelle besser platziert war.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Venezia musste allerdings nach dem Treffer von Federico Proia (26.) und der Gelb-Roten Karte gegen Pasquale Mazzocchi (36.) lange zittern, denn ein weiteres Tor des Lokalrivalen Cittadella hätte das Aus bedeutet. Der späte Ausgleich durch Riccardo Bocalon in der dritten Minute der Nachspielzeit beseitigte die letzten Zweifel beseitigte. In der hitzigen Partie sah zudem Venedigs bereits ausgewechselter Marria Aramu (70.) die Rote Karte.

Meistgelesene Artikel

Venedig in den vergangenen 20 Jahren dreimal bankrott

Venedig war nach dem Abstieg aus der Serie A im Jahr 2002 gleich dreimal (2005, 2009, 2015) für bankrott erklärt worden. Noch 2016 spielte der Klub in der viertklassigen Serie D, ehe unter anderem mit Trainer Filippo Inzaghi der sportliche Aufstieg begann.

Die Begegnung war wegen der ab 23.00 Uhr geltenden Ausgangssperre kurzfristig von 21.30 auf 21.15 Uhr vorverlegt worden. Zuschauer waren im hauptsächlich über den Wasserweg erreichbaren Stadio Pierluigi Penzo nicht zugelassen.

Vor Venedig waren bereits der FC Empoli und US Salernitana in die Serie A aufgestiegen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image