vergrößernverkleinern
Krankenwagen vor dem Besiktas-Stadion
Krankenwagen vor dem Besiktas-Stadion © dpa picture alliance
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nahe des Stadions von Besiktas Istanbul kommt es am Samstagabend nach einem Süper-Lig-Spiel zu zwei Explosionen. Mindestens 20 Personen werden verletzt.

In der türkischen Metropole Istanbul ist es am Samstagabend zu mehreren Explosionen gekommen. Nahe des Stadions von Besiktas Istanbul gab es am Samstag zwei Detonationen. Kurz zuvor hatte dort das Süper-Lig-Spiel gegen Bursaspor stattgefunden.

Insgesamt 29 Menschen kamen beim Anschlag ums Leben. Eine offizielle Bestätigung der Opferzahlen durch die Behörden liegt bislang nicht vor.

Der türkische Innenminister Suleyman Soylu erklärte, Ziel des Anschlags sei die Sondereinsatzpolizei gewesen. Bursaspor twitterte, dass nach Informationen des Vereins keine Fans unter den Opfern gewesen seien.

Anzeige

Auf Bildern vom Anschlagsort sind ausgebrannte und zerstörte Fahrzeuge zu sehen. Bei einer der Detonationen soll eine Autobombe zum Einsatz gekommen sein. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image