SPORT1: Die neue Heimat des Boxens
teilentwitternE-MailKommentare

Mit dem Internationalen Boxabend in Norwegen startet SPORT1 in seine umfangreichen Live-Übertragungen. Eine deutsche Hoffnung ist heiß auf den nächsten K.o.

Ring frei für den ersten Box-Abend bei SPORT1!

Am Samstag, 3. Februar, steht der erste internationale Kampfabend im norwegischen Arendal auf dem Programm (ab 20 Uhr LIVE im Free-TV und im kostenlosen Stream). 

Bei der Nordic Fight Night steigt auch die deutsche Halbschwergewichts-Hoffnung Leon Bunn aus Frankfurt in den Ring. Bunn hat bisher eine makellose Statistik vorzuweisen, er ist eine echte K.o.-Maschine. Keiner seiner sechs Profi-Kämpfe ging über die volle Distanz.

Knockout-Maschine Leon Bunn: So hart schlägt er zu

Die heutigen Fights im Überblick:

20.10 Uhr (Superleichtgewicht/4 Runden): Hadi Srour (Norwegen) - Michael Mooney (Großbritannien)
20.35 Uhr (Cruisergewicht/6 Runden): Kevin Melhus (Norwegen) - Istvan Kun (Ungarn)
21.10 Uhr (Halbschwergewicht/6 Runden): Leon Bunn (Deutschland) - Jozsef Racz (Ungarn)
21.45 Uhr (Schwergewicht/4 Runden): Simen Nysaether (Norwegen) - Adam Williams (Großbritannien)
22.10 Uhr (Halbschwergewicht/8 Runden): Tim Robin Lihaug (Norwegen) - Vasyl Kondor (Ukraine)
22.55 Uhr (Cruisergewicht/10 Runden): Kai Robin Havnaa (Norwegen) - Daniel Vencl (Tschechien)

#WirsindBoxen: SPORT1 neue Box-Heimat

Beim Auftakt der Exklusiv-Kooperation zwischen SPORT1 und Team Sauerland werden neben Kommentator Tobias Drews und Moderatorin Sarah Valentina die neuen SPORT1-Experten Regina Halmich und Graciano "Rocky" Rocchigiani zum Einsatz kommen.

Zum neuen Boxteam von SPORT1 gehören zudem Moderator Kai Ebel, Axel Schulz und der Berliner Rapper Kontra K.

Im Oktober 2017 hat SPORT1 eine dreijährige Exklusiv-Kooperation mit Team Sauerland bekannt gegeben. Die Vereinbarung umfasst exklusive plattformneutrale Medienrechte an hochkarätigen Box-Events von 2018 bis einschließlich 2020 für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

In diesem Rahmen wird SPORT1 pro Jahr mindestens 20 Box-Events mit insgesamt rund 100 Kämpfen am Samstagabend LIVE im Free-TV und auf seinen digitalen Plattformen übertragen - darunter Highlights wie WM-Titelkämpfe der großen internationalen Verbände oder Kämpfe der deutschen Topstars wie Vincent Feigenbutz, Tyron Zeuge oder Arthur Abraham.

Feigenbutz vs. Liebenberg am 17. Februar

Schon am 17. Februar steigt Feigenbutz bei der Gala in Ludwigsburg gegen den Südafrikaner Ryno Liebenberg in den Ring.

Dazu kommen WM-Ausscheidungskämpfe, Fights um EM-Titel und nationale, internationale oder interkontinentale Meisterschaften der anerkannten Verbände mit deutscher Beteiligung sowie zahlreiche internationale Events, bei denen die deutschen Nachwuchstalente in den Ring steigen.

Darüber hinaus wird auch die Box-Berichterstattung im Online- und Mobile-Bereich auf SPORT1.de, in den SPORT1 Apps sowie auf den reichweitenstarken Social-Media-Kanälen von SPORT1 ausgebaut. Unter anderem wird SPORT1 auf seinen Plattformen auch Kämpfe aus dem umfangreichen Archiv vom Team Sauerland präsentieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel