vergrößernverkleinern
Boxen: Tyson Fury vs. Deontay Wilder findet am 1. Dezember statt
Tyson Fury (l.) boxt noch in diesem Jahr gegen Deontay Wilder (r.) © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der Termin für den Kampf zwischen Tyson Fury und Deontay Wilder steht fest. Nun wird noch nach einem Austragungsort gesucht - drei Städte sind im Rennen.

Klitschko-Bezwinger Tyson Fury (Großbritannien) soll am 1. Dezember gegen WBC-Weltmeister Deontay Wilder (USA) in den Ring steigen.

Das teilten die Promoter Haymon Boxing am Freitag mit, der Schauplatz des Titelkampfes steht noch nicht fest. Offenbar kommen das Staples Center in Los Angeles und das Barclays Center im New Yorker Stadtbezirk Brooklyn infrage, auch Las Vegas war zuletzt im Gespräch.

"Die Verträge sind unterzeichnet, die Promotion-Tour startet am 1. Oktober in London. Weitere Stationen sind New York und Los Angeles", teilte Haymon Boxing mit.

Fury vs. Wilder: Duell der Ungeschlagenen 

Der 30 Jahre alte Engländer Fury hatte im August in Belfast auch den zweiten Kampf nach seinem Comeback gewonnen, er besiegte den Deutsch-Italiener Francesco Pianeta einstimmig nach Punkten.

2015 in Düsseldorf hatte Fury überraschend Wladimir Klitschko entthront und dem Ukrainer damit dessen drei WM-Titel (WBA, WBO und IBF) entrissen. Der Ex-Weltmeister ist in 27 Profikämpfen immer noch unbesiegt (19 Knock-outs). Der US-Amerikaner Deontay Wilder wurde in seinen 40 Kämpfen ebenfalls noch nicht bezwungen. 39 davon gewann der "Bronze Bomber" vorzeitig.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image