vergrößernverkleinern
Dominic Bösel ist zum Boxer des Jahres gewählt worden © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Dominic Bösel ist von Lesern sowie einer hochkarätigen Jury zum Boxer des Jahres gewählt worden. Ulli Wegner wird ebenfalls eine Ehre zuteil.

Hohe Auszeichnung für Dominic Bösel: Der 29-Jährige ist zum Boxer des Jahres 2018 gekürt worden.

Die Entscheidung fällte eine exquisite Jury aus Experten wie Ex-Weltmeisterin Regina Halmich und Tobias Drews sowie die Leser des Magazins Boxsport. Bösel erreichte 924 Stimmen und setzte sich damit klar in der Kategorie "Boxer des Jahres – Profis national" durch. Sebastian Formella (794) und Ex-Weltmeister Jack Culcay (564) landeten auf den Plätzen zwei und drei.

Bösel: "In einer Reihe mit Maske und Ottke"

"Das ist eine tolle Überraschung", sagte der Halbschwergewichtler, der im vergangenen Jahr Europameister wurde, bei Boxsport. "Ich stehe jetzt in einer Reihe mit Boxgrößen wie Henry Maske oder Sven Ottke. So eine Auszeichnung bestätigt einen auch."

Anzeige

Bösel errang im März 2018 den EM-Gürtel der EBU und verteidigte diesen im Oktober gegen Enrico Kölling. Und große Ziele hat er auch schon für dieses Jahr.

"Erst einmal steht die nächste Titelverteidigung an", erklärte Bösel. "Und ein WM-Fight liegt für mich praktisch schon seit Jahren in der Luft."

Wegner gibt Versprechen

In der Kategorie "Trainer des Jahres" wurde derweil Ulli Wegner geehrt. Es ist sein 16. Erfolg bei einer Boxsport-Wahl.

"Das ist eine sehr große Anerkennung und macht mich stolz. Dafür möchte ich mich bei meinen Fans bedanken", sagte Wegner. "Und eines kann ich versprechen: So lange ich aktiv bin, kämpfe ich um diese Auszeichnung."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image