vergrößernverkleinern
Mike Tyson krönte sich 1986 zum jüngsten Schwergewichts-Weltmeister aller Zeiten © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mike Tyson ist einer der größten Schwergewichts-Boxer aller Zeiten. Unter Tränen gibt er nun zu, wie sehr er unter dem Rücktritt leidet und seine Vergangenheit vermisst.

Emotionaler Tränen-Auftritt von Mike Tyson!

Der ehemalige Schwergewichts-Champion hat in der neuesten Folge seines Podcasts Hotboxin' with Mike Tyson die Fassung verloren und preisgegeben, wie sehr er unter dem Rücktritt vom Boxen und von seiner turbulenten Vergangenheit leidet.

Meistgelesene Artikel

Tyson: "Vermisse diese Person"

Im Gespräch mit Stargast Sugar Ray Leonard - seines Zeichens ebenfalls ehemaliger Weltklasse-Boxer - sprach der 53-Jährige über den Wandel vom meistgefürchteten Boxer des Planeten zum "bescheidenen Mann von Welt" und erklärte unter Tränen: "Ich weiß, wie man kämpft, ich weiß, wie man Krieg führt. Deswegen bin ich so gefürchtet. Deswegen hatten sie im Ring alle Angst vor mir, weil ich ein Vernichter war. Ich bin dafür geboren. Jetzt sind diese Tage vorbei. Ich bin leer. Ich bin nichts. Ich arbeite daran, Bescheidenheit zu verkörpern."

Anzeige

Tyson fehlen die Tage als einer der größten Sport-Stars und er gab zu, den Mann zu vermissen, der er zu seinen Hochzeiten war: "Aus diesem Grund sitze ich hier und weine, weil ich diese Person nicht mehr bin und sie vermisse."

Tyson jüngster Weltmeister aller Zeiten

Im Alter von gerade einmal 20 Jahren und vier Monaten hatte sich Tyson 1986 im Kampf gegen Trevor Berbick zum jüngsten Schwergewichts-Weltmeister der Geschichte gekrönt (WBC-Titel), 1987 folgten die Titel der WBA und IBF.

1992 wurde wegen Vergewaltigung verurteilt, saß anschließend drei Jahre im Gefängnis. Dem WBC- und WBA-Titel erkämpfte er sich 1996 zurück, verlor letzteren im selben Jahr allerdings an Evander Holyfield.

Tyson biss Holyfield ins Ohr

Auch der Rückkampf im Jahr darauf ging verloren, Tyson biss Holyfield in diesem Duell ein Stück vom Ohr ab. 2005 beendete "Iron Mike" seine aktive Karriere bei einer Profi-Bilanz von 50 Siegen bei sechs Niederlagen.

Bis heute ist er einer der meistgefeierten Schwergewichts-Boxer aller Zeiten.

DAZN gratis testen und Kampfsport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Nächste Artikel
previous article imagenext article image