Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Anthony Joshua stößt gegen den früheren Klitschko-Gegner Kubrat Pulev auf viel Widerstand - aber siegt dann doch vorzeitig. Kommt nun der Mega-Fight?

Box-Weltmeister Anthony Joshua hat seine Titel im Schwergewicht gegen Herausforderer Kubrat Pulev erfolgreich verteidigt. Der 31 Jahre alte Brite gewann in London den WM-Kampf gegen den acht Jahre älteren Bulgaren durch K.o. in der neunten Runde und feierte im 25. Profikampf den 24. Sieg.

Pulev kassierte schon in Runde 3 einen Schlaghagel und ging zu Boden, erholte sich zunächst aber erstaunlich gut und stellte Joshua mit seinen Nehmerqualitäten noch vor Probleme - in den 9. Runde jedoch war eine Serie von Uppercuts und eine abschließende rechte Gerade zu viel für den Herausforderer. Zu den ersten Gratulanten Joshuas gehörte der im Publikum sitzende Floyd Mayweather (demnächst gegen YouTuber Logan Paul im Einsatz).

Der Kampf Joshua vs. Pulev im Re-Run auf DAZN | ANZEIGE

Anzeige

Joshua behält seine drei WM-Titel der Verbände WBA, WBO und IBF und kann auf einen Vereinigungskampf gegen WBC-Champion und Landsmann Tyson Fury hoffen.

Joshua bereit für Fury

"Ich bin für alles zu haben. Wer will Anthony Joshua 2021 gegen Tyson Fury boxen sehen?" fragte Joshua nach seinem Sieg: "Wer auch immer den Gürtel hat, ich würde gerne gegen ihn antreten. Wenn das Tyson Fury ist, dann soll es Tyson Fury sein."

Auch interessant

Promoter Eddie Hearn versprach: "Ab morgen kümmern wir uns darum, den Fury-Kampf möglich zu machen. Wir werden es hinkriegen." Als wahrscheinlicher Zeitpunkt für den Vereinigungskampf gilt der Sommer 2021.

Pulev - an dessen Training auch der deutsche Erfolgscoach Ulli Wegner beteiligt war - kassierte im 30. Profikampf seine zweite Niederlage und hat wohl seine letzte Chance auf einen WM-Titel verpasst. Zuvor hatte er lediglich 2014 gegen Wladimir Klitschko verloren, der jüngere Klitschko-Bruder hatte Pulev in Runde 5 ausgeknockt.

Der Ticker zum Nachlesen:

+++ Runde 9: K.o.! Joshua schlägt Pulev doch noch nieder +++

Nun ist es passiert: Joshua landet eine Serie von Uppercuts, die bei Pulev zunehmend die Lichter ausgehen lassen. Letztendlich eröffnet er Joshua die Gelegenheit, ihn mit einer krachenden rechten Geraden endgültig von den Beinen zu holen - das vorzeitige Ende!

+++ Runde 8: Pulev erweist sich als harter Brocken +++

Der Bulgare liefert einen beherzten Kampf und stellt Joshua weiter vor Probleme. Im Lauf der Runde bringt Joshua etwas häufiger Körpertreffer an, die Pulevs Deckung unterlaufen.

+++ Runde 6 und 7: Joshua und Pulev verstärkt im Clinch +++

Pulev sucht und findet jetzt verstärkt den Infight mit Joshua, der lässt sich mehrfach in den Clinch hineinziehen und kassiert einige Treffer. Nach Punkten sollte Joshua weiter vorn liegen, aber die Hälfte der 12 Runden hat Pulev schon mal überstanden. Im darauffolgenden Durchgang versucht Pulev anzuknüpfen, Joshua ist mit der Führhand aber jetzt mehr am Drücker und landet Wirkungstreffer. Pulevs Nehmerqualitäten sind allerdings beeindruckend.

+++ Runde 4 und 5: Pulev bemerkenswert gut erholt +++

Das war so nicht unbedingt zu erwarten: Pulev hat sich im vierten Durchgang gesammelt und begegnet Joshua wieder auf Augenhöhe. Der reagiert erstmal abwartend statt mit vollem Einsatz nachzulegen - ein Strohfeuer Pulevs oder geht da tatsächlich noch was?

+++ Runde 3: Pulev am Boden! Joshua winkt der K.o. +++

Zwei Runden lang hat Pulev sich gut geschlagen, aber jetzt hat Joshua die Lücke gefunden und geht gnadenlos nach vorn. Einen ersten Schlaghagel übersteht Pulev noch, dreht Joshua aber schon zweimal den Rücken zu, schließlich geht er aber doch zu Boden - berappelt sich aber noch und entgeht dem K.o.

+++ Joshua - Pulev: Der Kampf ist angeläutet +++

Runde 1 zwischen Joshua und Pulev ist vorbei, vorrangig ein Abtasten, bei dem beide die Deckung hochhalten und versuchen, schnelle Kombinationen zu landen.

+++ Pulev ist eingelaufen - jetzt kommt Joshua +++

Die Stunde der Wahrheit naht! Joshua zieht ein zum Rock-Klassiker "Burning Heart" von Survivor, die anwesenden Fans machen Stimmung, so gut es den Umständen entsprechend geht.

Alle Ergebnisse der Undercard:

Superbantamgewicht: Qais Ashfaq besiegt Ashley Lane, Technischer K.o. in Runde 4
Superweltergewicht: Kieron Conway besiegt Macaulay McGowan nach Punkten
Schwergewicht: Martin Bakole besiegt Sergey Kuzmin nach Punkten
Schwergewicht: Hughie Fury besiegt Mariusz Wach nach Punkten
Cruisergewicht: Lawrence Okolie besiegt Nikodem Jezewski, K.o. in Runde 2

Nächste Artikel
previous article imagenext article image