vergrößernverkleinern
Conor McGregor provoziert mal wieder via Twitter - diesmal gegen Schauspieler Mark Walhberg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Auch nach seinem Rücktritt als MMA-Kämpfer zeigt sich Conor McGregor kampfeslustig. Via Twitter hat er schon seinen nächsten, sehr prominenten Gegner auserkoren.

Mit seiner überraschenden Rücktrittsverkündung via Twitter hatte Ex-MMA-Kämpfer Conor McGregor vor einigen Tagen für viel Wirbel gesorgt.

In einem kurzen Statement schrieb der ehemalige Leicht- und Federgewichts-Champion: "Hallo Leute, kurze Ankündigung, ich habe mich dazu entschieden, vom Sport namens 'Mixed Martial Arts' zurückzutreten. Ich wünsche allen meinen alten Kollegen alles Gute in diesem Wettbewerb. Jetzt geselle ich mich zu den anderen, die ebenfalls zurückgetreten sind. Die Pina Coladas gehen auf mich, Leute!"

Meistgelesene Artikel

Nun hat der Ire das gleiche Medium benutzt, um einen erneuten Kampf in Aussicht zu stellen. Zum Gegner hat er keinen geringeren als Schauspieler Mark Wahlberg auserkoren.

Anzeige

Provokation gegen Hollywood-Star

"Ich habe mich entschieden, als nächstes Hollywood Schauspielerin Mark Wahlberg herauszufordern. Ein Kampf um alle Anteile!", schreibt McGregor auf seinem Twitter-Account.

Der Rücktritt vom Rücktritt also? Wohl kaum. Womöglich ein Aprilscherz. Oder provoziert der frühere UFC-Superstar den Schauspieler, da Wahlberg seit 2016 einige Anteile an der UFC hält?

Und auf die hat es auch McGregor abgesehen. Doch der extrovertierte Kämpfer möchte dafür am liebsten keinen einzigen Dollar auf den Tisch legen müssen. Vielmehr hält das ehemalige Zugpferd der UFC es für angemessen, dass man ihm einige Anteile am Unternehmen UFC unentgeltlich überlasse. Sozusagen als Wertschätzung für die große Karriere des Iren.

UFC-Boss Dana White hatte jüngst verlauten lassen, dass er nicht gedenke, McGregor ohne finanzielle Gegenleistung an der UFC zu beteiligen.

Wahlberg wollte einst teilen

Dagegen war Wahlberg 2016 sogar bereit, dem MMA-Superstar ein Stück vom Kuchen abzugeben. "Teilt den Scheck", sagte der Action-Star damals in Richtung McGregor. "Ich gebe ihm etwas ab von meinen, er ist aktuell das Gesicht der UFC. Und auch im Business musst du den Scheck teilen."

Ob sich an dieser Bereitschaft ob der Provokationen McGregors inzwischen etwas geändert hat oder Wahlberg die Betitelung als "Hollywood Schauspielerin" dem irischen Fighter übel nimmt, wird sich zeigen. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image