vergrößernverkleinern
Stipe Miocic (r.) bezwang Daniel Cormier durch technischen K.o.
Stipe Miocic (r.) bezwang Daniel Cormier durch technischen K.o. © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Stipe Miocic meldet sich im mit Spannung erwarteten Rückkampf gegen Daniel Cormier spektakulär zurück. Nate Diaz feiert einen Sieg beim UFC-Comeback.

Stipe Miocic hat seinen UFC-Schwergewichtsgürtel zurückerobert.

Der 36-Jährige gewann bei UFC 241 sein mit Spannung erwartetes Rematch gegen Champion Daniel Cormier durch technischen K.o. in der vierten Runde.

Miocic wartete nach seiner Erstrunden-Niederlage im Juli 2018 über ein Jahr auf sein Rematch, hatte dafür aber einen exzellenten Plan ausgearbeitet.

Anzeige

Cormier denkt über Karriereende nach

Nach drei Runden hatte Cormier noch bei allen Punktrichtern vorne gelegen, dann startete Miocic seine Offensive: Mit Schlägen gegen den Körper und einem linken Haken brachte er Cormier kurz vor Ende der Runde zu Boden, bevor der Ringschiedsrichter das Match stoppte.

Cormier landete in dem Kampf insgesamt 181 Schläge, ein neuer Rekord im UFC-Schwergewicht. Auch die insgesamt 304 Schläge waren noch nie im Schwergewicht erreicht worden.

Meistgelesene Artikel

Miocic - Kampfbilanz 19:3 - hatte vor seiner Niederlage im vergangenen Jahr die meisten Titelverteidigungen in der Geschichte der Mixed-Martial-Arts-Liga errungen und zuvor sechs Siege in Folge gefeiert. Der 40 Jahre alte Cormier musste dagegen seine zweite Niederlage im 24. Kampf hinnehmen. Auf ein mögliches Karriereende angesprochen sagte er: "Ich muss das mit meiner Familie besprechen und dann eine ernsthafte Entscheidung treffen, was wir machen werden."

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Diaz feiert Comeback-Sieg

Miocic erklärte nach dem Kampf: "DC (Daniel Cormier, Anm. d. Red.) ist ein zäher Kämpfer, das muss man ihm zugestehen. Ich habe einige Schwächen in der dritten Runde gesehen und in der vierten Runde habe ich ihn mit dieser rechten Hand gepackt. Zum Glück, denn er ist richtig gut."

Sein Comeback nach über drei Jahren UFC-Pause feierte derweil Nate Diaz. Der Weltergewichtler schlug Anthony Pettis deutlich nach Punkten und feierte einen Prestigesieg.

Der 34-Jährige hatte seit seiner Niederlage gegen Conor McGregor im August 2016 nicht mehr im Oktagon gestanden. Nach dem Kampf erklärte Diaz, dass er auf einen Fight gegen Jorge Masvidal hoffe.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image