Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Rose Namajunas bezahlt ihren Sieg bei UFC251 auf "Fight Island" in Abu Dhabi teuer. Bei dem spektakulären Event gibt UFC-Beauty Paige VanZant in Runde eins auf.

Das große "Fight Island" Event der UFC hat die Erwartungen eindrucksvoll erfüllt.

Auf Yas Island in Abu Dhabi, wo auch die Formel 1 jährlich ihren Grand Prix austrägt, hatte UFC-Präsident Dana White eine "Blase" unter strikten Corona-Regeln geschaffen, um in den nächsten Wochen insgesamt vier Events auszutragen.

Spektakuläres Debüt auf "Fight Island"

Insgesamt wird es 3.500 Tests auf der Insel geben, unter anderem auch noch einen nach dem jeweiligen Event, erst wen dieser negativ ist, dürfen Kämpfer und Betreuer ausreisen.

Anzeige

Bei der Kampfnacht 251 ging es gleich spektakulär zur Sache. Im Strohgewicht setzte sich Rose Namajunas hauchdünn nach Punkten gegen Jessica Andrade durch und revanchierte sich damit für die K.o.-Niederlage aus dem Mai 2019.

Meistgelesene Artikel

Allerdings bezahlte Namajunas den Sieg mit einem brutal angeschwollenen linken Auge. Ihr winkt nun ein Titelkampf gegen Zhang Weili, die Andrade zuletzt den Titel abgenommen hatte.

Außerdem setzte sich im Hauptkampf um den Titel im Weltergewicht Kamaru Usman nach Punkten gegen Jorge Masvidal durch. Mit seinem zwölften Sieg in Folge zog Usman mit Superstar Khabib Nurmagomedov gleich.

UFC-Beauty VanZant gibt auf

Alexander Volkanovski verteidigte seinen Titel im Federgewicht gegen Max Holloway hauchdünn nach Punkten. Im Bantamgewicht schnappte sich Petr Yan den vakanten Titel dank technischem K.o. in der fünften Runde gegen Jose Aldo.

UFC-Beauty Paige VanZant verlor dagegen im Fliegengewicht gegen Amanda Ribas nach Aufgabe bereits in der ersten Runde. Für VanZant, die während der Corona-Quarantäne mit ihren Nacktbildern die Social-Media-Welt verzückt hatte, war es der letzte Kampf mit ihrem aktuellen UFC-Vertrag, wie es bei ihr weitergeht, ist unklar.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image