vergrößernverkleinern
Snoop Dogg Wrestling WrestleMania WWE Hall of Fame
Snoop Dogg Wrestling WrestleMania WWE Hall of Fame © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Rap-Legende ist nun auch offiziell Wrestling-Legende: Die WWE nimmt Snoop Dogg in ihre Hall of Fame auf.

Er ist Rap-Legende, Lässigkeits-Legende - und nun irgendwie auch Wrestling-Legende: Snoop Dogg zieht in die Hall of Fame der WWE ein.

Wie die Showkampf-Liga am Montag bekanntgab, wird Snoop am kommenden Samstag in ihre Ruhmeshalle einziehen - in der jährlich ein Platz für einen Promi reserviert ist, der mal für sie aufgetreten ist: Arnold Schwarzenegger, Donald Trump, Mister T - und nun eben Snoop.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Hip-Hop-Star ist bekennender WWE-Fan und mischte 2008 und 2009 zweimal bei der Kampfschau mit, mal als "Master of Ceremonies" eines Damenmatches bei WrestleMania, mal als Gastmoderator bei der TV-Show Monday Night RAW: Er streckte dabei die Schurken Santino Marella und Chavo Guerrero nieder.

Anzeige

Reicht für eine Ehrung am Tag vor WrestleMania 32 in Dallas. Bei der eigentlichen Show kann er dann ein Familienmitglied anfeuern: Seine wrestlende Cousine Sasha Banks kämpft gegen Charlotte und Becky Lynch um den Diventitel der WWE.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image