vergrößernverkleinern
© WWE 2017 All Rights Reserved
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im Main Event von Monday Night RAW werden gleich mehrere neue Fehden eingeleitet. Roman Reigns und Braun Strowman sind verletzt. Die Ergebnisse von RAW.

Die Wrestling-Liga WWE leitete bei der Wochenshow Monday Night RAW gleich mehrere neue Fehden ein, vor allem der Intercontinental Titel stand im Mittelpunkt. Roman Reigns und Braun Strowman fehlten nach ihrem brutalen Match am Vortag bei Payback diesmal verletzt.

SPORT1 fasst die Höhepunkte der Show zusammen:

- Zu Beginn der Show versammelte der neue RAW Women's Champion Alexa Bliss den kompletten Frauen-Kader im Ring und krönte sich selbst zur neuen Anführerin. Besonders für die bei Payback unterlegene Bayley hatte sie dafür jede Menge Hohn und Spott übrig. Der Fanliebling hatte genug und ging auf Bliss los.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Im anschließenden 4-gegen-4-Match konnte die Titelträgerin Bayley erneut pinnen und sicherte ihrem Team den Sieg.

- Seth Rollins und Finn Balor unterstrichen ihre Ansprüche auf den Universal-Gürtel von Brock Lesnar. Daraufhin kam der Intercontinental Champion Dean Ambrose hinzu und erklärte, im Gegensatz zu Part-Timer Lesnar würde er seinen Titel regelmäßig verteidigen.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Das brachte The Miz auf den Plan, der Ambrose vorwarf, den Gürtel nicht einmal bei Payback aufs Spiel gesetzt zu haben. General Manager Kurt Angle setzte darauf als Main Event des Abends ein Triple Threat Match zwischen Rollins, Balor und Miz an - der Sieger würde zum Herausforderer von Ambrose.

- Nach ihrer hinterhältigen Attacke gegen die Hardy Boyz erklärten Cesaro und Sheamus die Hintergründe ihrer Tat. Durch das sensationelle Debüt der Hardys bei WrestleMania wurde ihnen ihr Moment genommen. Statt die beiden Europäer anzufeuern, hatten die Fans nur Augen für die Rückkehrer.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Von nun an wolle man ohne die Unterstützung der Anhänger Jagd auf die Tag Team Gürtel machen. Die Hardy Boyz meinten darauf schließlich, man würde Cesaro und Sheamus "löschen". Als sie in den Ring stürmten, flüchteten die Bösewichter jedoch.

- GM Angle erklärte, dass sich Roman Reigns bei seinem brutalen Match gegen Braun Strowman und der Attacke danach innere Verletzungen zugezogen habe, auch die Rippen seien in Mitleidenschaft gezogen worden. Auch Showkampf-Hüne Strowman sei an der Schulter verletzt worden. Es dürfte sich um fiktive Verletzungen handeln.

Als Angle erklären wollte, was als nächstes für die beiden Schwergewichte ansteht, kam plötzlich Bray Wyatt zum Ring. Der "Eater of Worlds" schilderte, er sei nach seinem House-of-Horrors-Match fertig mit Randy Orton. Er habe Großes vor und fragte Angle, ob dieser bereit sei, seinem Weg zu folgen. Der Hall of Famer meinte unbeeindruckt, er selbst sei der Boss dieser Show - Wyatt lachte laut auf und verschwand.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Nachdem Ambrose selbst alle drei Herausforderer auf seinen Titel interviewt hatte und sie nach ihren Chancen auf den Titel gefragt habe, trafen sie im Hauptkampf des Abends aufeinander.

In einem spektakulären Match sah Rollins schon wie der Sieger aus, wurde dann jedoch von Payback-Gegner Samoa Joe attackiert. Daraufhin wollte Balor die Verwirrung nutzen und legte sich Miz zurecht.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Es folgte der zweite Eingriff im Match: Wyatt stand plötzlich im Ring, fertigte den Iren mit seiner Spezialaktion "Sister Abigail" ab und verschwand wieder. Miz pinnte daraufhin den ausgeknockten Balor und krönte sich zum Herausforderer für die Intercontinental Championship.

Die Ergebnisse von Monday Night RAW:

Alexa Bliss, Alicia Fox, Emma und Nia Jax besiegen Bayley, Dana Brooke, Mickie James und Sasha Banks

Luke Gallows besiegt Enzo Amore

Jack Gallagher, Akira Tozawa und Rich Swann besiegen Noam Dar, The Brian Kendrick und Tony Nese

Apollo Crews besiegt Heath Slater

Austin Aries besiegt TJ Perkins

Number 1 Contender's Match for WWE Intercontinental Championship: The Miz besiegt Seth Rollins und Finn Balor

Nächste Artikel
previous article imagenext article image