vergrößernverkleinern
Charlotte Flair (l.) gewann bislang fünfmal die Women's Championship
Charlotte Flair (l.) gewann bislang fünfmal die Women's Championship © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Wrestling-Star Charlotte Flair setzt sich gegen die Veröffentlichung von Nacktfotos zur Wehr. Sie ist das prominenteste Opfer einer ganzen Reihe intimer Hacks.

Ein weiterer weiblicher Wrestling-Star muss sich gegen die Veröffentlichung intimer Fotos wehren.

Charlotte Flair, viermaliger WWE-Damenchampion und Tochter des legendären Ric Flair, bestätigte am Donnerstag, Opfer eines Datendiebs geworden zu sein - nachdem zuvor Nacktbilder von ihr im Netz aufgetaucht waren.

"Private Fotos von mir wurden gestohlen und ohne meine Zustimmung öffentlich verbreitet", twitterte sie: "Diese Bilder müssen sofort aus dem Internet entfernt werden."

Anzeige

Mittlerweile hat sie diesen Tweet entfernt und bezieht sich in einer neuen Botschaft an ihre Fans nur noch indirekt auf den Skandal: "Umfallen. Aufstehen. Krone richten. Weitermachen."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Auch Paige und andere Opfer von Sex-Hackern

Die 31-Jährige ist das jüngste Opfer einer ganzen Serie von digitalen Angriffen auf die Privatsphäre zahlreicher Showkampf-Damen: Vor Flair hatte es WWE-Kollegin Paige und diverse frühere WWE-Wrestlerinnen getroffen.

Erst vergangene Woche musste die frisch gekürte Titelträgerin Alexa Bliss gegen einen angeblichen Sex-Hack vorgehen. Sie bezeichnete die kursierenden Bilder allerdings als Fälschungen.

Flair tut das nicht, ihr Fall trifft WWE zudem härter als die bisherigen: Anders als Paige - die einerseits verletzt, andererseits aus anderen Gründen bei ihrem Arbeitgeber in Ungnade gefallen ist - spielt sie aktuell eine prominente Rolle im WWE-Programm.

Flair stand in den vergangenen zwei Jahren im Mittelpunkt der Damenszene, zuletzt wurde sie von der Montagsshow RAW zu der Dienstagssendung SmackDown transferiert und ist dort gerade dabei als Publikumsliebling etabliert zu werden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image