vergrößernverkleinern
Hulk Hogan's Hulkamania Tour - Melbourne
Wrestling-Legende Ric Flair bei einem späten Ringauftritt im Jahr 2009 © Getty Images
teilenE-MailKommentare

München - WWE-Hall-of-Famer Ric Flair hat "schwerwiegende medizinische Probleme" und liegt angeblich im Koma. Sein Arbeitgeber WWE macht Hoffnung.

Die Welt des Wrestling zittert um ihre vielleicht größte Legende: Der "Nature Boy" Ric Flair liegt im künstlichen Koma.

Dies berichtete das Promi-Portal TMZ, nachdem eine Repräsentantin des 68-Jährigen zuvor erklärt hatte, dass Flair "schwerwiegende medizinische Probleme" hätte: "Wir brauchen Gebete und positive Energie für unsere lebende Legende."

Flairs Sprecherin Melinda Morris Zanoni und sein Arbeitgeber WWE teilten am Montag schließlich mit, dass sich die Legende am Montagnachmittag einer "erfolgreichen Operation" unterzogen hätte.

Der Grund dafür waren nach Zanonis Angaben nicht Flairs Herzprobleme, den tatsächlichen teilten weder sie noch WWE mit. Zanoni zufolge habe Flair nun einen "langen Weg vor sich".

Flair liegt seit Samstagmorgen im Krankenhaus, ursprünglich aufgrund von Herzproblemen, die er seit Jahren hat. Noch am Samstag hatte seine Sprecherin beruhigt, es gehe lediglich um "Routine-Kontrollen".

Eine Legende, nicht nur im Wrestling

Der Vater von WWE-Wrestlerin Charlotte Flair war ein langjähriger Superstar des Ligenverbunds NWA und später eine Legende bei WWE und deren früherer Konkurrenzliga WCW.

Er hielt in diesen Ligen 16 bedeutsame World Titles, ein Rekord, den er sich mit WWE-Topstar John Cena teilt. Flair gilt vielen als bester und charismatischster Showkämpfer aller Zeiten - und einer, der es nicht lassen konnte: Er stand noch mit 62 im Ring, verlängerte seine Karriere sogar noch einmal, obwohl er von WWE 2008 bei WrestleMania bereits emotional verabschiedet worden war - mit der Aufnahme in die Hall of Fame und einem großen letzten Match gegen Shawn Michaels.

Darüber hinaus ist der Flair eine Figur, die weltweit auch über das Wrestling hinaus bekannt und beliebt ist. Sein schillerndes, extrovertiertes Auftreten und seine Sprüche sind oft kopiert worden, von Fans, aber auch von Stars anderer Sportarten und Musikern.

Besonders berühmt ist sein charakteristisches, von Rock-Legende Jerry Lee Lewis übernommene "Whoooo!" (gerufen von ihm und seinen Fans), das bei keinem Auftritt fehlte.

Ric Flair war einer der großen Rivalen von Superstar Hulk Hogan
Ric Flair war einer der großen Rivalen von Superstar Hulk Hogan © Imago

Ric Flair: Lebemann vor und hinter der Kamera

Den Charakter als Lebemann und Frauenheld, als "limousine riding, jet flying, kiss-stealing, wheelin' n' dealin' son of a gun", verkörperte Flair nicht nur vor der Kamera.

Flair ist viermal verheiratet gewesen und wurde viermal geschieden, in seiner Autobiografie gestand er, dass seine Herzprobleme Folge seines exzessiven Lebensstils und Alkoholkonsums sind. In den vergangenen Jahren ist ihm zunehmend anzusehen gewesen, dass er gesundheitlich abbaute.

Ric Flair begleitet bei WrestleMania Tochter Charlotte an den WWE-Ring
Ric Flair begleitete bis zum Jahr 2016 Tochter Charlotte an den WWE-Ring © SPORT1

Bei WWE war er zuletzt als Begleiter seiner Tochter Charlotte zu sehen.

"Ich könnte nicht stolzer auf meinen Vater sein", sagte diese Ende 2016 im SPORT1-Interview: "Er ist jetzt fast 70 und hat eine Karriere hingelegt, auf die kaum ein anderer verweisen kann."

Tragisch: Flairs jüngster Sohn Reid, der ihm ebenfalls ins Wrestling-Geschäft gefolgt war, starb 2013 mit nur 25 Jahren an einer Überdosis Heroin und Medikamenten.

teilenE-MailKommentare