vergrößernverkleinern
Kofi Kingston (M., mit Xavier Woods und Big E) wurde bei SmackDown spektakulär in Szene gesetzt
Kofi Kingston (M., mit Xavier Woods und Big E) wurde bei SmackDown spektakulär in Szene gesetzt © WWE
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Wegen eines Verletzungsfalls entert Kofi Kingston von New Day das WWE-Titelmatch bei No Escape (Elimination Chamber) - und setzt ein dickes Ausrufezeichen.

Seit mehreren Jahren ist Kofi Kingston Teil des Teams The New Day, kurz vor der kommenden Großveranstaltung hat ihn ein Verletzungsfall ins Rennen um den WWE-Titel bugsiert - und dort setzte er gleich mal ein spektakuläres Ausrufezeichen.

Bei der TV-Show SmackDown Live wurde Kingston als neuer Teilnehmer für das Sechs-Mann-Käfigmatch bei No Escape (Elimination Chamber) verkündet. Er ersetzt Mustafa Ali, der mit einer Gehirnerschütterung ausfällt.

Und um sicherzustellen, dass der vielfache Intercontinental und US Champion als Herausforderer auch ernst genommen wird, durfte er sich sofort spektakulär in Szene setzen - und dabei unter anderem auch den amtierenden Titelträger Daniel Bryan pinnen.

Anzeige
Wissenswertes zum Thema Wrestling

Kofi Kingston als Marathon-Mann

Bei SmackDown gab es nämlich bereits einen Vorgeschmack auf das No-Escape-Match: Die sechs Teilnehmer trafen in einem Gauntlet Match aufeinander, dem Gewinner winkte die Aussicht, am Sonntag das Match als Letzter zu entern und damit die beste Position zu haben.

Kingston und Bryan begannen das Match - und steigerten sich in ein 25-minütiges Duell, an dessen Ende es Kingston gelang, Bryans Spezialaktion, dem Running Knee, auszuweichen und ihn mit seinem Trouble-in-Paradise-Kick niederzustrecken und zu pinnen.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Damit nicht genug: Kingston pinnte auch Jeff Hardy mit dem SOS und Samoa Joe, indem er den Aufgabegriff Coquina Clutch konterte und Joe bis drei auf die Matte drückte.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Erst nach insgesamt rund 50 Minuten im Ring musste sich Kingston dann schließlich Ex-Champion AJ Styles beugen, der den SOS mit seinem Calf Crusher auskonterte und Kingston zur Aufgabe zwang.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Ein erschöpfter Kingston wurde nach seinem Kampfmarathon unter Applaus verabschiedet, auch von Styles - der nicht bemerkte, wie sich der sechste Teilnehmer Randy Orton anschlich und ihn mit seinem berüchtigten RKO "out of nowhere" schachmatt setzte.

Orton hat also den Vorteil am Samstag, aber Kingston hat als moralischer Sieger des Kampfs ein mindestens ebenso großes Ausrufezeichen gesetzt.

Die weiteren Highlights:

- Nachdem WWE-Boss Vince McMahon sie am Montag bei RAW als Ronda Rouseys neue WrestleMania-Herausforderin anstelle von Becky Lynch präsentierte, eröffnete Charlotte Flair die Show und verhöhnte die ausgebootete Royal-Rumble-Siegerin. Sie erklärte, dass "The Man" eine Eintagsfliege sei, sie wäre seit Jahren das Rückgrat der Division und werde es bei WrestleMania unterstreichen. Flair warnte Rousey zudem, dass sie am Sonntag ihr Titelmatch gegen Ruby Riott aus nächster Nähe verfolgen werde.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- In einem weiteren Einstimmungsmatch auf No Escape besiegten Carmella und Naomi die IIconics sowie Mandy Rose und Sonya Deville, die beiden anderen SmackDown-Bewerberduos um den neu geschaffenen Tag-Team-Titel der Frauen. Die gepinnten Rose und Deville müssen das No-Escape-Match als Konsequenz beginnen.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

- Vor ihrem Tag-Team-Titelmatch am Sonntag empfingen The Miz und Shane McMahon ihre Gegner Jey und Jimmy Uso in ihrer jetzt gemeinsamen Interviewshow "McMiz TV". Sie setzten dabei diverse Provokationen - die von den Usos mit einem doppelten Superkick gegen die Champions beantwortet wurden.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Ergebnisse von WWE SmackDown Live:

Carmella & Naomi besiegen Mandy Rose & Sonya Deville, The IIconics
Gauntlet Match: Randy Orton besiegt Daniel Bryan, Jeff Hardy, Samoa Joe, Kofi Kingston, AJ Styles

Nächste Artikel
previous article imagenext article image