vergrößernverkleinern
Sami Zayn gewann bei No Escape den Intercontinental-Titel von WWE
Sami Zayn gewann bei No Escape den Intercontinental-Titel von WWE © WWE
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Die Wrestling-Liga erkennt dem in der Corona-Pandemie pausierenden Sami Zayn den Intercontinental Championship Title ab. Bei SmackDown steigt ein Turnier.

Seit WrestleMania 36 pausiert der amtierende Intercontinental Champion Sami Zayn bei WWE - nun hat ihm die Wrestling-Liga den Gürtel aberkennt.

Bei der TV-Sendung Backstage wurde mitgeteilt, dass der Titel vakant ist, weil Zayn gegenwärtig "nicht in der Lage ist anzutreten". Bei Friday Night SmackDown wird es ein Turnier geben, um Zayns Nachfolger zu küren. Es ist bereits aufgezeichnet ist und wird in der Nacht zum Samstag deutscher Zeit ausgestrahlt.

DAZN gratis testen und WWE RAW und SmackDown live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Sami Zayn pausiert angeblich wegen Corona

Der 35 Jahre alte Kanadier Zayn gewann den Gürtel im März bei der Show No Escape (Elimination Chamber) von Braun Strowman und verteidigte ihn bei Mania gegen Daniel Bryan, seitdem war er nicht mehr in den Shows zu sehen.

Einem Bericht der Wrestling Observer zufolge ist Zayn auf das intern kommunizierte WWE-Angebot eingegangen, dass jeder Performer und jede Performerin wegen Corona zu Hause bleiben kann und auf die Geistershows im Performance Center ganz oder teilweise verzichten kann. Dasselbe gilt für seinen guten Freund und Weggefährten Kevin Owens (der das auch selbst bestätigt hat), Roman Reigns und den diabeteskranken NXT-Wrestler Kyle O'Reilly.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image