vergrößernverkleinern
Konstanze Klosterhalfen freut sich über ihr gutes Rennen
Konstanze Klosterhalfen freut sich über ihr gutes Rennen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Konstanze Klosterhalfen läuft bei der Leichtathletik-EM in Berlin Saisonbestleistung. Dennoch kann sie in die Medaillenvergabe nicht eingreifen.

Die deutsche Mittelstrecken-Hoffnung Konstanze Klosterhalfen hat bei der Heim-EM in Berlin eine Medaille über 5000 m verpasst. Die 21-Jährige kam in Saisonbestleistung von 15:03,73 Minuten auf den vierten Platz.

Gold ging an die europäische Jahresschnellste Sifan Hassan (Niederlande/14:46,12) mit Meisterschaftsrekord. Platz zwei sicherte sich die Britin Eilish McColgan, Tochter der früheren 10.000-m-Weltmeisterin Liz McColgan, in 14:53,05. Bronze gewann Titelverteidigerin Yasemin Can (Türkei/14:57,63).

"Einerseits bin ich ein bisschen traurig, weil mit der Form, die ich vor meiner Verletzung hatte, hätte ich auf jeden Fall weiter vorne mitlaufen können. Aus der Vorbereitung heraus ist ein vierter Platz ganz ordentlich", sagte Klosterhalfen, die vor der EM unter Knieproblemen gelitten hatte, zu SPORT1.

Klosterhalfen lässt abreißen

Denise Krebs landete in 16:07,98 auf Rang 14, Hanna Klein stieg aus.

Klosterhalfen lief ein beherztes Rennen und konnte lange in der Spitzengruppe mithalten. 600 m vor dem Ziel musste sie aber abreißen lassen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image