vergrößernverkleinern
Timo Benitz äußert Zweifel an der Leistung von Titelverteidiger Filip Ingebrigtsen
Timo Benitz äußert Zweifel an der Leistung von Titelverteidiger Filip Ingebrigtsen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Bei den 1500 Metern holt Titelverteidiger Ingebrigtsen nach einen Sturz einen großen Rückstand auf. Der Deutsche Timo Benitz äußert an der Leistung Zweifel.

Eigentlich hätte sich Timo Benitz am Mittwochabend freuen müssen. Trotz eines Sturz-Gerangels qualifizierte sich der 26-Jährige über die Zeitregel für das Finale über 1500 Meter am Freitag.

Freude kam beim Deutschen dennoch keine auf, stattdessen zeigte sich der Leichtathlet sauer auf Titelverteidiger Filip Ingebrigtsen.

Der Norweger kam in seinem Lauf zu Fall, hatte aber kein Problem damit, seinen 60-Meter-Rückstand locker aufzuholen und anschließend sogar noch an Benitz vorbeizuziehen.

Gedanken an Doping?

"Das ist schon krass, wie der da vorbeigezogen ist. Das sehe ich als Leistungssportler, der auch jeden Tag trainiert, kritisch", äußerte der Deutsche im Interview mit der ARD seine Zweifel.

Einen konkreten Doping-Vorwurf wollte Benitz nicht aussprechen: "Sich richtig darüber aufzuregen, würde zu lange dauern."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image