Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Für Deutschlands Top-Sprinterin Gina Lückenkemper besteht in der Leichtathletik dringender Handlungsbedarf. Es brauche in der Sportart Innovation und Veränderungen.

Vize-Europameisterin Gina Lückenkemper sorgt sich um die Zukunft der Leichtathletik und fordert neue Ideen für ihre Sportart.

"Die Leichtathletik ist nicht innovativ genug und muss noch eine Menge lernen", sagte die Sprinterin bei t-online.de: "So wie die meisten Wettkämpfe derzeit organisiert sind, ist unsere Sportart nicht zukunftsfähig."

Konkret stört sich Lückenkemper an den langen Meetings. "Was viele noch nicht verstanden haben, ist, wie schnelllebig unsere Gesellschaft geworden ist", äußerte die 22-Jährige: "Tagesveranstaltungen ziehen – mit Ausnahmen der internationalen Meisterschaften – nicht mehr."

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Als zukunftsfähig sieht Lückenkemper dagegen kleinere Spezialisten-Wettkämpfe.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image