vergrößernverkleinern
Kai Kazmirek scheidet in Doha über 110m Hürden aus
Kai Kazmirek scheidet in Doha über 110m Hürden aus © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kai Kazmirek scheidet bei der Leichtathletik-WM in Doha im Zehnkampf über 110m Hürden aus. Niklas Kaul erwischt hingegen einen guten Start.

Für Kai Kazmirek (Neuwied) ist der Zehnkampf bei der Leichtathletik-WM in Doha bereits nach sechs Disziplinen praktisch beendet.

Der WM-Dritte schied über 110 m Hürden nach einem Wackler am vierten Hindernis aus und hat damit keine Chance mehr auf eine vordere Platzierung. Kazmirek hatte vor zwei Jahren Bronze gewonnen, in Katar lag er nach dem ersten Tag auf Platz sieben und strebte einem Ergebnis von etwa 8400 Punkten entgegen.

Einen guten Start in seinen starken zweiten Wettkampftag erwischte hingegen Niklas Kaul. Der U23-Europameister aus Mainz lief 14,64 Sekunden und hat als Elfter nun 5058 Punkte auf dem Konto. Damit strebt der 21-Jährige bei seinem WM-Debüt rund 8550 Zähler an. Trotzdem wird er im Normalfall aus eigener Kraft kaum eine Medaille gewinnen können.

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Weltrekordler und Topfavorit Kevin Mayer aus Frankreich sowie Kanadas Olympia-Dritter Damien Warner sind ohnehin außer Reichweite, daneben sind derzeit aber auch Lindon Victor (Grenada) und Maicel Uibo (Estland) stärker einzuschätzen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image