vergrößernverkleinern
Natalja Krol bei ihrem Triumph 2018 in Berlin
Natalja Krol bei ihrem Triumph 2018 in Berlin © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Natalja Krol wird wegen eines positiven Dopingtests vorläufig gesperrt. Der ukrainischen Mittelstreckenläuferin droht eine zweijährige Sperre und das Tokio-Aus.

Die ukrainische Mittelstreckenläuferin Natalja Krol, unter ihrem früheren Namen Pryschtschepa Europameisterin von 2016 und 2018 über 800 m, ist wegen eines positiven Dopingtests vorläufig gesperrt worden.

Meistgelesene Artikel

Wie die unabhängige Athletics Integrity Unit (AIU) des Leichtathletik-Weltverbandes mitteilte, sei bei Krol eine verbotene Substanz nachgewiesen worden.

Sollte auch die B-Probe bei Krol positiv ausfallen, droht der 25-Jährigen eine zweijährige Sperre und damit das Aus für die Olympischen Spiele in Tokio.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image