vergrößernverkleinern
Conseslus Kipruto wurde 2019 Weltmeister über die 3000m Hindernis
Conseslus Kipruto wurde 2019 Weltmeister über die 3000m Hindernis © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Olympiasieger Conseslus Kipruto aus Kenia infiziert sich mit dem Coronavirus und verpasst damit den Start in die Diamond League in Monaco.

Der kenianische Hindernis-Olympiasieger Conseslus Kipruto hat sich mit dem Coronavirus infiziert und verpasst den Start der Diamond League in Monaco am kommenden Freitag.

Der 25-Jährige wurde bei einem medizinischen Check der kenianischen Mannschaft vor dem Abflug zum traditionsreichen Leichtathletik-Meeting positiv getestet, teilte er der französischen Nachrichtenagentur AFP mit.

"Es ist sehr enttäuschend, dass ich nach meinem harten Training in der Pandemie-Phase dieses Jahr möglicherweise nicht mehr antreten kann", sagte Kipruto: "Aber meine Gesundheit ist wichtiger." Er sei derzeit symptomfrei und wartet auf weitere Hinweise der Ärzte.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Ab dem 14. August trifft sich die weltweite Leichtathletik-Elite in Monaco erstmals nach der Coronapause. Insgesamt umfasst die Diamond League noch neun von ursprünglich 15 Meetings.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image