vergrößernverkleinern
Rund 41000 Läufer gingen in London bei großer Hitze an den Start
Rund 41000 Läufer gingen in London bei großer Hitze an den Start © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der Brite Matt Campbell stirbt im Krankenhaus nach der Teilnahme am London-Marathon. Der 35-jährige Koch war in der britischen Fernsehwelt kein Unbekannter.

Der London-Marathon hat ein Todesopfer gefordert. Der Brite Matt Campbell starb am Montag in einem Krankenhaus, nachdem er im Rennen tags zuvor bei Kilometer 35 kollabiert war. Dies vermeldete die Tageszeitung The Independent. Campbell wurde nur 28 Jahre alt.

In Großbritannien hatte Berufskoch Campbell als Teilnehmer an der TV-Kochshow "Masterchef" gewisse Bekanntheit erlangt.

Wie die BBC berichtet, war der London-Marathon sein zweiter Marathon innerhalb von zwei Wochen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image