vergrößernverkleinern
Auf der olympischen Segelstrecke gibt es einen Hai-Alarm
Auf der olympischen Segelstrecke gibt es einen Hai-Alarm © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Auf der olympischen Regattastrecke von Enoshima stößt ein deutsches Duo mit einem Hai zusammen. Das Boot wird dabei beschädigt.

Hai-Unfall im Olympiarevier: Paul Kohlhoff/Alica Stuhlemmer haben unmittelbar vor dem am Dienstag startenden Weltcup im olympischen Gewässer vor Enoshima einen Zusammenstoß mit einem Hai glimpflich überstanden.

"Eine ziemlich gruselige Erfahrung. Wir sind okay", schrieb Kohlhoff am Montag bei Facebook.

Die Nacra-17-Crew kam mit einem Schrecken davon, ihr Katamaran bekam allerdings einige Kratzer ab.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

"Der ist plötzlich unter uns aufgetaucht und dann abgetaucht und wir haben ihn voll mit dem Schwert mitgenommen. Das Boot ist komplett abgestoppt und das Schwert hat sich etwas in den Rumpf gedrückt", sagte Kohlhoff dem SID über den Trainingsunfall mit dem Tier: "Es war schwarz, also eher kein Delfin, und vielleicht zwei Meter lang."

Ein erstes Testevent in der Sagami-Bucht hatten Kohlhoff/Stuhlemmer in der vergangenen Woche als Sechste abgeschlossen. Am Dienstag startet mit der Weltcup-Regatta die nächste Bewährungsprobe.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image