vergrößernverkleinern
LES DIABLERETS, SWITZERLAND - JANUARY 15: Players of Team Yellow celebrate following their victory in their Women's Mixed Ice Hockey NOC 3-on-3 Finals Gold Medal match against Team Black during day 6 of the Lausanne 2020 Winter Youth Olympics at Vaudoise Arena on January 15, 2020 in Lausanne, Switzerland. (Photo by Linnea Rheborg/Getty Images)
Leonie Böttcher (2.v.l. oben) feiert mit ihren Teamkolleginnen die Goldmedaille © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei den Olympischen Jugendspielen in Lausanne sorgt Leonie Böttcher für das erste deutsche Gold. Im 3x3-Eishockey der gemischten Nationen stürmt sie zum Sieg.

Bei den Olympischen Jugendspielen in Lausanne hat es die erste Goldmedaille für eine deutsche Athletin gegeben.

Die 15 Jahre alte Leonie Böttcher gewann im 3x3-Eishockey der gemischten Nationen den Frauen-Wettbewerb. Im Finale gab es für ihr Team einen 6:1-Sieg. Im Endspiel der Männer unterlag Matthias Bittner mit seinem Team 4:10, er durfte sich aber mit der Silbermedaille trösten. Den Medaillensatz komplettierten Marlon D'Acunto und Maya Stöber jeweils mit Bronze.

Meistgelesene Artikel

Im Parallel Mixed Team Event der Alpinläufer holten Lara Klein und Max Geissler-Hauber unterdessen die Silbermedaille, im Finale unterlagen sie Finnland 0:4. "Ich bin völlig zufrieden mit Silber. Die Finnen sind überragend gefahren, das Ergebnis passt für uns", sagte Geissler-Hauber.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image