vergrößernverkleinern
Der Deutschland-Achter wurde zuletzt zweimal in Folge Weltmeister
Der Deutschland-Achter wurde zuletzt zweimal in Folge Weltmeister © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am kommenden Wochenende wird der Deutschland-Achter am Küchensee in Ratzeburg seinen ersten Wettkampf nach der Pause bestreiten. Das Training startete Ende Mai

Der deutsche Ruder-Achter bestreitet am kommenden Wochenende seinen ersten Wettkampf nach der Corona-Pause. Beim internen Rennwochenende des Deutschen Ruderverbands (DRV) am Küchensee in Ratzeburg (Schleswig-Holstein) tritt das Ruder-Flaggschiff unter anderem gegen mehrere Vierer-Boote des DRV an.

Meistgelesene Artikel

Rennen mit Testcharakter

"Das ist für uns alle eine willkommene Abwechslung. Allein schon das Gefühl, die Boote wieder aufzuladen, lässt bei uns das Regatta-Feeling aufkommen", sagte Bundestrainer Uwe Bender. Für den Deutschland-Achter haben die Rennen aber "reinen Testcharakter".

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Anzeige

Der in Dortmund situierte DRV hatte das Achter-Training nach den Corona-Lockerungen in Nordrhein-Westfalen erst Ende Mai wieder aufgenommen. Die ursprünglich im Juni angedachte internationale Ratzeburger Regatta musste wie alle anderen Rennen abgesagt werden. Einzig die Ruder-EM im polnischen Posen soll vom 9. bis 11. Oktober stattfinden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image