vergrößernverkleinern
©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die italienische Segelcrew Luna Rossa liegt nach vier Siegen gegen das Ineos Team UK voll auf Kurs Richtung America's Cup.

Die italienische Segelcrew Luna Rossa liegt voll auf Kurs Richtung America's Cup. Im Duell mit dem Ineos Team UK um den viermaligen Olympiasieger Sir Ben Ainslie entschied Luna Rossa auch das dritte und vierte Rennen des Prada Cups für sich und führt mit 4:0.

Der Sieger der Regatta über maximal 13 Rennen fordert ab dem 6. März im Finale des 36. America's Cup vor Auckland den Titelverteidiger Neuseeland heraus. Die dominanten Italiener profitierten am Sonntag bei stärkeren Winden von Patzern der Briten. 

"Auf diesem Niveau darf man sich keine Fehler leisten, und wir haben zu viele gemacht", monierte Ainslie: "Wir müssen es hinter uns lassen, uns neu zusammenfinden und verbessern, um am Mittwoch die Kurve zu kriegen und mit Schwung rauszukommen." Für Mittwoch (4.00 Uhr/ServusTV) sind die Runden fünf und sechs angesetzt.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image