vergrößernverkleinern
Ainslie greift nochmal an
Ainslie greift nochmal an © AFP/SID/GILLES MARTIN-RAGET
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der britische Segelstar Ben Ainslie nimmt im Kampf um den America's Cup einen neuen Anlauf.

Der britische Segelstar Ben Ainslie nimmt im Kampf um den America's Cup einen neuen Anlauf. Nur zwei Tage nach der erfolgreichen Titelverteidigung durch das "Team New Zealand" vor Auckland bestätigten die "Kiwis" die Anmeldung des viermaligen Olympiasiegers als offizieller Herausforderer.

Der 44-Jährige hatte sich in diesem Jahr bei den Wettfahrten der Herausforderer-Yachten mit dem "Ineos Team UK" der "Luna Rossa" mit 1:7 geschlagen geben müssen.

Die Gastgeber entschieden am Mittwoch die Finalserie gegen die Italiener mit 7:3 für sich und sicherten sich damit zum vierten Mal die älteste Sporttrophäe der Welt. Die 37. Auflage des America's Cup, der seit 1851 ausgesegelt wird, soll 2024 stattfinden.

Anzeige

Der Cupverteidiger ist dabei in seiner Entscheidung frei, wo gesegelt wird. Fest steht jedoch schon jetzt, dass sich an den technischen Vorgaben für die neuen Boote nichts Wesentliches ändern soll.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image