vergrößernverkleinern
Mick Schumacher will irgendwann in der Formel 1 fahren
Mick Schumacher will irgendwann in der Formel 1 fahren © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Für Mick Schumacher läuft es in der Formel 3 weiterhin wie am Schnürchen. Der Sohn von Michael Schumacher holt auch in Spielberg die Pole Position.

Mick Schumacher beherrscht die Formel 3 derzeit offenbar nach Belieben. Im ersten Qualifying auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg/Österreich holte sich der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher zum dritten Mal in Folge die Pole Position.

"Mein Auto ist super, wir sind in allen Bedingungen wettbewerbsfähig", sagte Schumacher: "Egal, was am Samstag für ein Wetter ist, wir werden alles geben, um den Sieg nach Hause zu fahren."

Der 19-jährige Schumacher fährt für das Prema-Team momentan seine zweite Saison in der Formel-3-Europameisterschaft und hat nach hervorragenden Leistungen in den vergangenen Wochen sehr gute Titelchancen. Am Nürburgring gewann Schumacher zuletzt alle drei Rennen des Wochenendes, nur noch drei Punkte trennen ihn vom durch Red Bull geförderten Spitzenreiter Dan Ticktum aus Großbritannien.

Damit scheint Schumacher eine Hürde auf dem angepeilten Weg in die Formel 1 schon aus dem Weg zu räumen. Mit einem Ergebnis unter den Top zwei im Endklassement dieser Saison hätte er schon in diesem Jahr genügend Punkte für die Superlizenz gesammelt, die für den Sprung in die Königsklasse Voraussetzung ist.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image