vergrößernverkleinern
Nico Rosberg verabschiedete sich als Weltmeister aus der Formel 1
Nico Rosberg verabschiedete sich als Weltmeister aus der Formel 1 © Getty Images
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

Als frischer Weltmeister und nach 206 Rennen verkündet Nico Rosberg 2016 seinen Rücktritt aus der Formel 1. SPORT1 zeigt seine einzigartige Karriere.

Nico Rosberg

Geboren: 27. Juni 1985 in Wiesbaden
Familienstand: Verheiratet, zwei Töchter 
Formel-1-Rennen: 206
Siege: 23
Pole Positions: 30
Größter Erfolg: Weltmeister 2016

Die Gene selbst einmal ein erfolgreicher Rennfahrer zu sein, wurden Nico Rosberg bei seiner Geburt im Juni 1985 quasi in die Wiege gelegt. Vater Keke fuhr zwischen 1978 und 1986 in der Formel 1 und wurde dort 1982 Weltmeister.

Schon in frühester Kindheit startete der kleine Nico unter Beihilfe des Vaters seine Motorsportkarriere, die mit dem Weltmeistertitel in der Formel 1 2016 gekrönt wurde.

Anzeige

Nur fünf Tage nach dem Gewinn seines ersten Titels in der Königsklasse trat der damals 31-Jährige auf dem  Höhepunkt seiner Karriere und nach zehn Jahren in der Formel 1 aus dem Rennsport zurück.

Vor allem Frau Vivian und Tochter Alaϊa seien am Ende ausschlaggebend für den Schritt gewesen. "Sie hat mir alles wegorganisiert, und hat mir zwischen den Rennen möglichst viel Raum zur Erholung gegeben. Sie hat z.B. all die Nächte mit unserer kleinen Tochter übernommen. Überall stand die Weltmeisterschaft an erster Stelle in meinem Leben", so Rosberg, der nun "das nächste Kapitel in meinem Leben" aufschlagen möchte.

SPORT1 blickt auf die Meilensteine in der Karriere des Frührentners Rosberg zurück:

Früh übt sich: Papa Keke Rosberg fördert schon früh das Talent seines Sohnes. Mit sechs Jahren sitzt der kleine Nico bereits zum ersten Mal im Kart.

Er freundet sich in den Folgejahren mit dem gleichaltrigen Rivalen Lewis Hamilton an. Später sollen sich die beiden auf spektakuläre Art und Weise in der Formel 1 duellieren.

2002: Meister in der Formel BMW

Nach diversen kleineren Erfolgen im Kartsport steigt der 17-jährige Rosberg 2002 in die deutsche Formel BMW ein - in das Team seines Vaters Keke.

Auf Anhieb wird Rosberg Meister, was ihm eine Beförderung in die Formel 3 verschaffen soll.

©

Als jüngster Fahrer überhaupt darf Rosberg im gleichen Jahr bereits Formel-1-Luft schnuppern und im Williams testen.

Nach zwei Jahren in der Formel 3 startet Rosberg 2005 in der GP2 und sichert sich prompt den Meistertitel.

2006: Williams setzt auf den jungen Rosberg

2006 folgt dann der nächste Meilenstein: Rosberg geht in seine erste Formel-1-Saison als Stammfahrer beim Team Williams.

Zum Saisonauftakt 2008 rast Rosberg in Australien als Dritter zum ersten Mal auf das Podium.

Britain's Lewis Hamilton (C) shares the
Britain's Lewis Hamilton (C) shares the © Getty Images

Während sich Rosberg in seinen vier Jahren bei Williams immer weiter steigern kann, wird das neu gegründete Mercedes-Team auf den Wahl-Monegassen aufmerksam und verpflichtet Rosberg zur Saison 2010.

2010: Rosberg als Teamkollege von Michael Schumacher

Teamkollege ist fortan kein geringerer als Rekord-Champion Michael Schumacher, von dem Rosberg in den nächsten drei Jahren lernen soll.

Michael Schumacher (r.) und Nico Rosberg waren drei Jahre lang Teamkollegen bei Mercedes
Michael Schumacher (r.) und Nico Rosberg waren drei Jahre lang Teamkollegen bei Mercedes © Getty Images

Zum ersten Mal im Silberpfeil geht Rosberg beim Großen Preis von Bahrain 2010 an den Start.

Sein erstes Podium mit Mercedes erreicht der Deutsche beim Großen Preis von Malaysia 2010, bei dem er hinter Sebastian Vettel und Mark Webber Dritter wird.

2012: Erste Pole Position für Rosberg

2012 fährt Rosberg in China das erste Mal in seinem Leben auf die Pole Position. Danach stand er noch 29 weitere Male auf dem besten Startplatz, das bedeutet Platz acht in der ewigen Bestenliste.

Einen Tag nach seiner ersten Pole Position sichert sich Rosberg in China auch seinen ersten von insgesamt 23 Grand-Prix-Siegen. Er ist der erste Sieger im Silberpfeil seit dem großen Juan Manuel Fangio.

In China feiert Rosberg seinen ersten von insgesamt 23 GP-Siegen
In China feiert Rosberg seinen ersten von insgesamt 23 GP-Siegen © Getty Images

2013: Sieg in der Wahlheimat

Zur Saison 2013 bekommt Rosberg einen neuen Teamkollegen: Lewis Hamilton, sein Kumpel aus Kindertagen. Doch die Freundschaft geht mit der zunehmenden Rivalität bald in die Brüche.

Im gleichen Jahr krönt sich Nico Rosberg zum Sieger des mythenbehafteten Großen Preis von Monaco - seiner Wahlheimat.

2014: Rosberg gewinnt am Hockenheimring

2014 gewinnt ein überglücklicher Nico Rosberg im übermächtigen Mercedes zum ersten Mal in seiner zweiten Heimat Deutschland am Hockenheimring.

2014 gewinnt Rosberg erstmals den Großen Preis von Deutschland
2014 gewinnt Rosberg erstmals den Großen Preis von Deutschland © Getty Images

In diesem und im Folgejahr hat Teamkollege Lewis Hamilton im erbitterten Kampf um den WM-Titel jeweils die Nase vorn, doch 2016 sollte Rosbergs Stunde schlagen.

Fünf Rennen vor Saisonende gewinnt Rosberg in Suzuka und hat fortan den Titelgewinn in der eigenen Hand. In Japan reift der Entschluss: Hole ich den Titel, beende ich meine Karriere.

2016: Weltmeister vor Hamilton 

Und tatsächlich: Rosbergs Traum wird nach zehn Jahren Formel 1 beim Saisonfinale in Abu Dhabi wahr: Mit einem zweiten Platz sichert sich der Mercedes-Pilot vor Lewis Hamilton den Titel.

Nach dem WM-Titel lässt sich Rosberg wie ein Rockstar feiern
Nach dem WM-Titel lässt sich Rosberg wie ein Rockstar feiern © Getty Images

Fünf Tage nach dem sportlich größten Tag seiner Karriere gibt Nico Rosberg sein Karriereende bekannt. Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff: "Es ist eine mutige Entscheidung von Nico und ein Beweis für die Stärke seines Charakters", teilte Wolff mit.

Seit 2017 gibt es die Formel 1 nun also Nico Rosberg - er wird der Formel 1 fehlen.

Nun will sich Champion und Titel-Rentner Rosberg seiner Familie und neuen Aufgaben widmen. 

So ist er seit der Saison 2018 TV-Experte bei RTL und stieg als Investor in die Formel-E-Meisterschaft ein. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image