vergrößernverkleinern
Motorsport: Billy Monger feiert ersten Sieg nach Doppel-Amputation, Billy Monger (links) zusammen mit David Coulthard in Bahrain
Motorsport: Billy Monger feiert ersten Sieg nach Doppel-Amputation, Billy Monger (links) zusammen mit David Coulthard in Bahrain © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Billy Monger sorgt für einen außergewöhnlichen Moment. Zwei Jahre nach seiner doppelten Unterschenkelamputation steht der 20-Jährige ganz oben auf dem Podest.

Gut zwei Jahre nach seinem schrecklichen Unfall und der folgenden Amputation beider Beine hat der britische Nachwuchsrennfahrer Billy Monger in der Euroformula-Open-Serie seinen ersten Sieg geholt.

Der 20-Jährige gewann in einem für ihn modifizierten Formel-3-Auto den Pau Grand Prix in Frankreich.

"PAU GP Championsss!!! Ich kann es nicht glauben, ich hätte vor zwei Jahren nicht gedacht, dass ich Rennen gewinnen kann", schrieb Monger nach seinem Triumph im Regen bei Twitter.

Anzeige

Monger lag drei Tage im Koma 

Monger war am 16. April 2017 bei einem Formel-4-Rennen in Donington Park bei hoher Geschwindigkeit mit einem anderen Wagen kollidiert. Nach dem Unfall hatte er drei Tage im Koma und einen Monat im Krankenhaus gelegen. Sein Schicksal löste damals große Anteilnahme aus. Unter anderem spendete Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (Mercedes) für eine Crowdfunding-Kampagne.

Meistgelesene Artikel
Nächste Artikel
previous article imagenext article image