vergrößernverkleinern
Sophia Flörsch folgt Mick Schumacher in die Formel 3
Sophia Flörsch folgt Mick Schumacher in die Formel 3 © ADAC Motorsport
teilenE-MailKommentare

Sophia Flörsch wechselt mit etwas Verspätung noch in die Formel 3. Die 17-Jährige ist bereits beim nächsten Rennen am Start und die einzige Frau in der Serie.

Mick Schumacher bekommt in der Formel-3-Europameisterschaft weibliche Konkurrenz. Sophia Flörsch steigt mit zeitlicher Verzögerung nun doch in die Nachwuchsserie auf, nachdem sie in den vergangenen beiden Jahren schon in der ADAC Formel 4 überzeugt hatte.

Schon beim vierten Rennwochenende der Saison im niederländischen Zandvoort (14./15. Juli) wird die 17-Jährige aus München für Van Amersfoort Racing an den Start gehen.

Flörsch ist damit die einzige Frau im Feld. Schon im vergangenen Winter hatte sie Testfahrten im Formel-3-Boliden absolviert, legte dann aber ihren Fokus zunächst auf das nun absolvierte Abitur. In der ADAC Formel 4 (LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) hatte Flörsch als erste Frau Punkte und Podestplätze erreicht.

Für Van Amersfoort hatte Mick Schumacher, Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher, sein Debüt in der Formel 4 gegeben. Mittlerweile sitzt der 19-Jährige im Formel-3-Boliden des italienischen Prema-Rennstalls.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image