Schumacher macht großen Schritt in Richtung Rookie-Titel
teilenE-MailKommentare

David Schumacher macht in der ADAC Formel 4 den Titel in der Rookie-Wertung perfekt. Im zweiten Rennen bremst ihn allerdings zunächst ein Reifenschaden.

David Schumacher ist neuer Rookie-Champion in der ADAC Formel 4. Dem Sohn des ehemaligen Formel-1-Fahrers Ralf Schumacher reichte dafür ein 14. Platz im zweiten Rennen am Hockenheimring.

Im ersten Rennen konnte der 16-Jährige seinen 20-Punkte-Vorsprung auf Konkurrent Niklas Krütten noch um weitere zehn Punkte ausbauen. Beim Triumph des Belgiers Charles Weerts arbeitete sich Schumacher von Startplatz neun noch auf den sechsten Rang.

Der 17 Jahre alte Weerts holte vor dem Neuseeländer Liam Lawson und dem Dänen Frederik Vesti seinen ersten Saisonsieg.

Lirim Zendeli, der beim letzten Rennen am Nürburgring mit einem fünften Platz die Meisterschaft vorzeitig für sich entscheiden konnte, musste sich in Rennen eins nach einer Durchfahrtsstrafe aufgrund einer inkorrekten Startposition mit Platz acht zufrieden geben. (SERVICE: Die Gesamtwertung)

Reifenschaden bremst Schumacher in Rennen zwei

Das zweite Rennen begann spektakulär. Bereits in Runde eins wurde Schumacher durch einen Reifenschaden unfreiwillig ausgebremst. Da Krütten, der nur von Startplatz 14 ins Rennen ging, jedoch nur auf Rang acht ins Ziel kam, genügte Schumacher ein 14. Rang, um den Rookie-Titel perfekt zu machen.

"Ich habe nach dem Unfall in der ersten Runde nicht gedacht, dass es reicht. Es ist ein super Gefühl", sagte Schumacher nach dem Rennen bei SPORT1.

Im Kampf um die Vizemeisterschaft konnte sich Liam Lawson auf Rang zwei vorarbeiten. Nach seinem dritten Platz im zweiten Rennen liegt der Neuseeländer vor dem entscheidenden Rennen (Sonntag ab 15.35 Uhr im TV und LIVESTREAM) vier Punkte vor dem Brasilianer Enzo Fittibaldi. Den Sieg im zweiten Lauf holte sich Meister Zendeli vor dem Österreicher Mick Wishofer.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image