Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nürburgring - Das vierte Rennwochenende der ADAC Formel 4 bietet schon zum Auftakt spannende Action. Ein Amerikaner fährt auf dem Nürburgring einen Start-Ziel-Sieg ein.

Die ADAC Formel 4 startete am Freitagnachmittag in das Rennwochenende auf dem Nürburgring. Das halbstündige Rennen war sehr unterhaltsam, bis kurz vor Ende das Safety Car zum Einsatz kam. (2. Rennen, Sa. ab 8.20 Uhr im LIVESTREAM, 3. Rennen, Sa. ab 13 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)

Das ganze Rennen, das im Vorprogramm des 24-Stunden-Rennens ausgetragen wurde, war vor allem in der Spitzengruppe von spannenden Positionskämpfen geprägt. Aber ein Fahrer konnte seinen Platz vom Start weg behaupten. Der US-Amerikaner Jak Crawford, der von der Pole Position startete, stieg am Ende als Sieger aufs Treppchen. Durch ein sauberes Rennen und viele Angriffe auf den Plätzen hinter ihm war dieser Sieg nie wirklich gefährdet. (Fahrerwertung der Formel 4)

Der 16-jährige Deutsche Joshua Dürksen sicherte sich den zweiten Platz. Eine sehr respektable Leistung angesichts dessen, dass er beim Start aufgrund eines Fehlers in der Qualifikation fünf Plätze nach hinten versetzt wurde.

Anzeige

Crawford greift Edgar in Gesamtwertung an

Dritter wurde der Führende der Gesamtwertung Jonny Edgar. Der Brite verdrängte kurz vor der Safety Car-Phase den Italiener Fancesco Pizzi vom Podium. Edgar war auf Position zwei gestartet, aber verlor direkt beim Start mehrere Plätze. Sein Comeback kam zu spät, um sich ganz vorne heranzukämpfen.

Meistgelesene Artikel

Dadurch schrumpft Edgars Vorsprung auf Crawford, der vor dem Rennen Gesamtdritter war. Der Zweite der Gesamtwertung Elias Seppänen kommt jedoch nicht näher an ihn heran heran, da er schon nach kurzer Zeit ausschied. Der 15-jährige Hamburger Tim Tramnitz gewann die Rookie-Wertung.

Alles zur Formel 1 und zum Motorsport-Wochenende im AvD Motorsport Magazin, So. ab 21.45 Uhr im TV auf SPORT1 und LIVESTREAM

Das Rennen endete mit dem Safety Car vor den Fahrern, weil es nach starkem Regen zu einem Unfall kam und ein beteiligter Fahrer es nicht in die Boxengasse schaffte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image