vergrößernverkleinern
Keilwitz und Kirchhöfer holen erneut die Pole
Keilwitz und Kirchhöfer holen erneut die Pole © ADAC Motorsport
teilenE-MailKommentare

Beim zweiten Qualifying des ADAC GT Masters holen Daniel Keilwitz und Marvin Kirchhöfer erneut die Pole. Auf Position zwei und drei kommt es zum Brüder-Duell.

Beim ADAC GT Masters in Spielberg zeigen Daniel Keilwitz und Marvin Kirchhöfer bisher ein perfektes Rennwochenende am Red Bull Ring. Die beiden Fahrer von Callway Competition sicherten sich mit 1.28,268 Minuten die beste Rundenzeit und starten erneut von der Poleposition. Bereits am Vortag gingen sie von der Eins in Rennen und holten sich einen Start-Ziel-Sieg.

Nur 0,090 Sekunden langsamer war Ferrari-Pilot Luca Ludwig. Zusammen mit seinem Teamkollegen Alfred Renauer geht er vom zweiten Platz ins Rennen. Renauers Zwillingsbruder Robert startet mit Mathieu Jaminet von Precote Herberth Motorsport nur eine Position dahinter vom dritten Platz.

Das Qualifying verspricht ein enges Rennen: 26 Fahrzeuge lagen innerhalb von einer Sekunde, das komplette Starterfeld von 36 GT3-Sportwagen innerhalb von 1,4 Sekunden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image