vergrößernverkleinern
Das erste Rennen des ADAC GT Masters wird nun frühestens im Mai ausgetragen
Das erste Rennen des ADAC GT Masters wird nun frühestens im Mai ausgetragen © ADAC Motorsport
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Die Ausbreitung des Coronavirus beeinflusst auch das ADAC GT Masters. Der Saisonauftakt der Serie in Oschersleben wird nicht im April stattfinden.

Unter Berücksichtigung aller aktuellen Entwicklungen und öffentlichen Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung hinsichtlich der Ausbreitung des Coronavirus in Europa verschiebt das ADAC GT Masters seinen Saisonauftakt.

Statt vom 24. bis 26. April gastiert das ADAC GT Masters mit seinen Rahmenserien in diesem Jahr vom 23. bis 25. Oktober in der Motorsport Arena Oschersleben. 

Test in Oschersleben fällt aus

Abgesagt wird der offizielle Vorsaisontest des ADAC GT Masters in der Motorsport Arena Oschersleben vom 6. bis 8. April 2020. Damit einher geht auch die Absage der geplanten Pressekonferenz anlässlich des ADAC GT Masters Media Days am Montag, den 6. April, zu der der ADAC gemeinsam mit der Motorsport Arena Oschersleben vor Saisonbeginn traditionell lädt.   

Anzeige

Die Absage des offiziellen Vorsaisontests sowie die Verlegung des Rennwochenendes in Oschersleben betrifft grundsätzlich auch die ADAC GT4 Germany, die ADAC TCR Germany und die ADAC Formel 4.

Tickets behalten Gültigkeit

Bereits gekaufte Tickets für die Rennen des ADAC GT Masters 2020 behalten ihre Gültigkeit auch für neu terminierte Veranstaltungen.   

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Über eine mögliche Verlegung der Veranstaltung in Most (15. bis 17. Mai) und auf dem Red Bull Ring (5. bis 7. Juni) wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden, aktuell werden bereits mögliche alternative Termine geprüft.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image